In einer zunächst kampfbetonten Partie sorgte Potsdams Mesjasz für das erste Ausrufezeichen. Die 23-Jährige traf mit ihrem Abschluss aus rund 25 Metern jedoch nur den Querbalken (13.).
Besser machte es zehn Minuten später auf der anderen Seite Henrietta Csiszar, die Leverkusen nach einem Zuspiel der auffälligen Mina Tanaka mit einem gefühlvollen Lupfer in Führung brachte (23.).
Nach gut einer Stunde überschlugen sich dann förmlich die Ereignisse. Zunächst sorgte Bayer-Torjägerin Nikolic mit einem Doppelpack binnen sieben Minuten (61./68.) für die vermeintliche Vorentscheidung. Doch die Gäste aus Potsdam steckten nicht auf und kamen nach einem Doppelschlag durch Chmielinski (71.) und Mesjasz (77.) noch einmal auf 2:3 heran.
Premier League
Liverpool: Klopp muss wohl auch auf Kabak verzichten
05/03/2021 AM 15:54
Acht Minuten vor dem Ende war es dann aber erneut Nikolic, die mit ihrem dritten Treffer an diesem Abend für die endgültige Entscheidung sorgte (82.).
Mit dem Heimerfolg zieht Bayer Leverkusen (23 Punkte) in der Tabelle an Potsdam (22) vorbei auf Rang vier. Turbine hat allerdings noch ein Nachholspiel (gegen Werder Bremen) in der Hinterhand.
Das könnte Dich auch interessieren: Rückschlag für BVB: Trio fällt für Kracher gegen Bayern aus

"Eiskalt": Bayer-Torjägerin Nikolic vollendet Lehrbuch-Konter

Cooler Heber: Csiszar bringt Bayer gefühlvoll in Front

Bundesliga
Rose-Verkündung als Wendepunkt: Terzics BVB-Saat geht auf
05/03/2021 AM 10:15
FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Sieg gegen Frankfurt: So krönten sich die Bayern-Frauen zum Meister
06/06/2021 AM 22:54