SID

Frankreich setzt 110.000 Polizisten am Finalwochenende ein

Frankreich setzt 110.000 Polizisten am Finalwochenende ein
Von SID

13/07/2018 um 12:55Aktualisiert 13/07/2018 um 12:57

Frankreich wird am Finalwochenende der Fußball-WM in Russland landesweit rund 110.000 Polizisten einsetzen.

Das gab Innenminister Gerard Collomb am Freitag vor dem Endspiel zwischen der Equipe Tricolore und Kroatien (Sonntag, 17.00 Uhr/ZDF und Sky Deutschland) bekannt. Bereits am Samstag feiert die Grande Nation den Nationalfeiertag.

"Es wird alles getan, damit die Franzosen diese Feste mit Heiterkeit begehen können. Trotz der Gefahr des Terrorismus, die auf einem hohen Level bleibt", sagte Collomb.

Bereits am Donnerstag hatte die Betreibergesellschaft des Eiffelturms mitgeteilt, dass die Sehenswürdigkeit am Wochenende geschlossen bleibt. Weil auf dem Marsfeld in unmittelbarer Nähe des knapp 325 Meter hohen Wahrzeichens ein Public Viewing des WM-Endspiels angeboten wird, ist aus Sicherheitsgründen Besuchern der Zutritt verwehrt.

0
0