SID

Kein Witz: Chinas Frauen vor WM in Patriotismus unterrichtet

Kein Witz: Chinas Frauen vor WM in Patriotismus unterrichtet
Von Le Buzz

23/05/2019 um 11:00Aktualisiert 23/05/2019 um 11:29

Buzz

Schulbank statt Trainingsplatz: Die chinesischen Fußballerinnen haben vor der WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) eine Einheit der besonderen Art absolviert. Deutschlands Auftaktgegner wurde im Fach "Mutterland in meinem Herzen" unterrichtet, um bei den Spielerinnen das politische Wissen und die Leidenschaft für das kommunistisch regierte Land zu stärken.

Der chinesische Fußballverband CFA bezeichnete die Unterrichtseinheiten als essenzielle Vorbereitung für die Spiele gegen die besten Teams der Welt. Chinas Verfassung und Gesetze wurden gelehrt, womit "der Auswahl die grundlegenden Rechte und Verpflichtungen der Bürger klargemacht wurden. Außerdem sei das Verständnis für die patriotischen Regeln auf moralischer, gesetzlicher und politischer Ebene vertieft worden", schrieb der Verband, der kürzlich Tattoos verboten hatte.

Auf einem Foto sind die Spielerinnen mit Notebooks auf ihrem Schoß zu sehen, neben der Projektor-Leinwand hing eine riesige chinesische Flagge. "Patriotische Bildung hat für uns eine große Bedeutung, weil wir für unser Land spielen", sagte Wu Haiyan, Kapitänin des Weltranglisten-16.

Quelle: SID

Video - Brandt nennt die Gründe für seinen Wechsel zum BVB

01:47
0
0