Grund für die Nachricht war ein Foulspiel Maupays am deutschen Arsenal-Schlussmann Bernd Leno, der bei der Aktion eine schwere Knieverletzung erlitten hatte, gewesen. "Du glaubst, dass du für dein Foulspiel an Leno davonkommst? Niemals... Aber keine Angst, dir wird nichts passieren. Es bringt mehr Spaß, dir zuzusehen, wenn deine Liebsten leiden", schrieb der Jugendliche, der zudem eine hohe Geldstrafe zahlen muss.
Nachdem Maupay die Nachricht den Betreibern des Sozialen Netzwerks gemeldet hatte, arbeitete die Premier League mit den Behörden des südostasiatischen Stadtstaats zusammen, um rechtliche Schritte einzuleiten.
Das könnte Dich auch interessieren: Zukunft geklärt? Messi einigt sich offenbar mit Barça
Bundesliga
Zwei Coronafälle beim VfB: Gegen Barca ohne Chance
VOR 4 STUNDEN
(SID)

Agüero zuversichtlich: "Denke, dass Messi bei Barça bleibt"

2. Bundesliga
Last-Minute-Wahnsinn in Düsseldorf: Bremen jubelt im Topspiel
VOR 5 STUNDEN
Fußball
Nach nur neun Minuten vom Platz: Coman droht erneuter Ausfall
VOR 7 STUNDEN