Im Superclasico zwischen den beiden argentinischen Spitzenklubs stand es kurz vor Schluss 1:1.
In der 90. Minute hat Julián Álvarez die Chance, den Siegtreffer für River Plate zu erzielen.
Der Stürmer setzte sich im Strafraum durch und schob den Ball an Boca-Torhüter Esteban Andrada vorbei.
Bundesliga
Knackt Lewandowski die 40-Tore-Marke? Das sagt Dieter Müller
16/03/2021 AM 10:16
Der Ball sprang aufs leere Tor zu, stoppte plötzlich kurz vor der Linie, änderte die Richtung und rollte am Tor vorbei.
Einige Boca-Fans haben eine kuriose Erklärung für diese unglaubliche Szene: Sie glauben, dass der Geist von Diego Maradona im Tor stand und so eine Boca-Pleite verhindert hat. Denn kurz danach endete die Partie 1:1.
Maradona, der für viele der beste Fußballer aller Zeiten ist, spielte 1982 bei den Boca Juniors sowie von 1995 bis 1997 und zählt bei dem argentinischen Verein als Klublegende. Maradona verstarb Ende November im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt.
Das könnte dich auch interessieren: Exklusiv: Ronaldo-Rückkehr zu Real Madrid offenbar geplatzt

Maradona beerdigt: Idol findet seine letzte Ruhestätte

Premier League
"Er erinnert sich, was passiert ist": Leichte Entwarnung im Fall Patricio
16/03/2021 AM 09:42
Premier League
Sahin verteidigt Klopp: "Bin felsenfest davon überzeugt, dass ..."
16/03/2021 AM 08:33