Infantino sprach bei einer Podiumsdiskussion der "Jerusalem Post" über eine WM-Ausrichtung Israels und nannte in diesem Zusammenhang die Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten: "Warum nicht Israel? Vielleicht ist es eine Möglichkeit, als Co-Gastgeber aufzutreten."
Die nächste "freie" WM-Endrunde wäre die im Jahr 2030. Nach der WM im kommenden Jahr in Katar wird 2026 in den USA, Kanada und Mexiko erstmals eine Endrunde mit 48 Teilnehmern gespielt.
Für 2030 sind mehrere Kandidaten im Gespräch. Uruguay, Argentinien, Paraguay und Chile wollen sich gemeinsam bewerben. Das gilt auch für die vier britischen Verbände in Kooperation mit Irland. Zudem werden Spanien und Portugal wie auch China gehandelt.
WM-Qualifikation
Skandal in Albanien! Lewandowski und Co. mit Flaschen beworfen
12/10/2021 AM 20:40
Über die Endrunden-Vergabe entscheiden letztlich alle FIFA-Mitgliedsländer bei einem Kongress.
Das könnte Dich auch interessieren: Knapp 100.000! Camp Nou darf wieder voll ausgelastet werden
(SID)

Konkurrenz für ter Stegen? Barça baggert an Ex-BVB-Flirt

WM-Qualifikation
Ausschreitungen in Wembley: Ungarische Chaoten prügeln sich mit Polizei
12/10/2021 AM 20:35
Fußball
Deutsche U21 baut beeindruckende Serie gegen Ungarn aus
12/10/2021 AM 18:10