SID

Hamburg und Köln marschieren gemeinsam Richtung Wiederaufstieg

Hamburg und Köln marschieren gemeinsam Richtung Wiederaufstieg
Von SID

07/12/2018 um 21:01Aktualisiert 07/12/2018 um 21:12

Die beiden Absteiger Hamburger SV und der 1.

FC Köln halten in der 2. Fußball-Bundesliga die Konkurrenz in Schach und marschieren gemeinsam Richtung Wiederaufstieg. Spitzenreiter HSV setzte sich zum Auftakt des 16. Spieltages 1:0 (1:0) gegen den SC Paderborn durch, Köln gewann 3:1 (2:0) bei Jahn Regensburg und liegt als Tabellenzweiter nach wie vor nur einen Zähler hinter den Hanseaten.

Khaled Narey (11.) machte mit seinem fünften Saisontreffer den erst vierten Heimsieg der Hamburger perfekt, die erneut auf ihren verletzten Topstürmer Pierre-Michel Lasogga verzichten mussten. Während der HSV zum elften Mal in Folge unbesiegt blieb, verliert der Gast aus Ostwestfalen nach nur einem Sieg in seinen vergangenen sieben Spielen die Spitzengruppe immer weiter aus den Augen.

In Regensburg brachte Simon Terodde (11.) mit seinem 20. Saisontor die Gäste in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Dominick Drexler (41.), der den ersten FC-Treffer vorbereitet hatte, per Volleyabnahme auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste durch Sargis Adamyan (55.) war Sekunden später erneut Drexler (55.) zur Stelle.

Köln trat am Ende mit seinem vierten Sieg in Folge die Heimreise an. Die Gastgeber, bei denen kurz vor Schluss Marcel Correia nach einer Notbremse mit der Roten Karte vom Platz flog (89.), mussten hingegen ihre erste Niederlage nach zuvor zehn ungeschlagenen Spielen verkraften.

0
0