Getty Images

Hiddink nicht mehr Trainer der chinesischen Olympiaauswahl

Hiddink nicht mehr Trainer der chinesischen Olympiaauswahl
Von SID

20/09/2019 um 09:36Aktualisiert 20/09/2019 um 17:41

Der Niederländer Guus Hiddink ist nicht mehr länger für die Olympiaauswahl Chinas verantwortlich. Nach nur einem Jahr im Amt trennte sich der Fußballverband des Landes (CFA) von dem 72-Jährigen. In einem Statement war von "unzureichenden Vorbereitungsmaßnahmen" auf die Sommerspiele in Tokio die Rede.Hiddink war erst im vergangenen September nach China gewechselt.

Er sollte wie der Männer-Nationaltrainer Marcello Lippi den ambitionierten Verband voranbringen, doch die Ergebnisse ließen zu wünschen übrig. Zuletzt hatte sein Team vor eigenem Publikum mit 0:2 gegen Vietnam verloren.

Nachfolger von Hiddink, der in seiner Trainerkarriere auch schon die Niederlande, Real Madrid und den FC Chelsea betreute, wird Hao Wei, der einst die chinesische Frauen-Nationalmannschaft trainierte.

Video - Tokyo 2020 - noch ein Jahr bis zu den Sommerspielen bei Eurosport

00:30
0
0