SID

Hohe Niederlage gegen Aue: Fürth verliert den Anschluss

Hohe Niederlage gegen Aue: Fürth verliert den Anschluss
Von SID

08/12/2018 um 15:13Aktualisiert 08/12/2018 um 15:15

Die SpVgg Greuther Fürth hat durch die nächste hohe Niederlage in der 2.

Fußball-Bundesliga den Anschluss zu den Spitzenteams zunächst verloren. Eine Woche nach der 0:4-Pleite beim Tabellenzweiten 1. FC Köln verlor das Kleeblatt gegen Erzgebirge Aue 0:5 (0:1).

Florian Krüger (28.) brachte die Sachsen in Führung, wobei der Ball vom Fürther Mario Maloca am Fünfmeterraum unglücklich vorgelegt wurde. Pascal Testroet (47.) erzielte per Kopf sein sechstes Saisontor und erhöhte auf 2:0. Jan Hochscheidt (69.) per direktem Freistoß, Emmanuel Iyoha (85.) und Robert Herrmann (88.) sorgten für die weiteren Auer Tore.

Fürth rutschte auf den achten Platz mit 23 Punkten ab, Aue ist mit 18 Zählern Tabellen-Zwölfter. Die Fürther waren saisonübergreifend neun Ligaheimspiele ungeschlagen geblieben. Aue hatte zuletzt aus vier Spielen nur einen Punkt beim 1:1 gegen Jahn Regensburg geholt.

Nach dem Rückstand machten die Gastgeber vor 9305 Zuschauern viel Druck und schnürten die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Fürths Sebastian Ernst (35.) hatte mit einem Schuss ans Außennetz Pech. Aue stemmte sich gegen die Angriffswellen der Franken, die klar das Spiel bestimmten. Aber es fehlte die Klarheit und Entschlossenheit im Torabschluss. Anders dagegen die Gäste, die sehr effizient ihre Chancen nutzten.

0
0