In der Unterhaltung mit dem neuen Coach Mustafa Denizli erklärte der ehemalige Dortmunder, dass er seine Familie vermisse. Darüber hinaus seien die ständigen Heimreisen sehr strapaziös und er leide an Heimweh.

Zuvor hatte der Weltmeister an der angesetzten Trainingseinheit nicht teilgenommen.

Bundesliga
Hummels rechnet ab: "Fühle mich falsch bewertet!"
30/11/2015 AM 11:42

Schon im September hatte Großkreutz in einem Interview der "Sport Bild" gesagt: "Ich vermisse meine Familie und meine Freunde sehr. Besonders meinen Bruder Lenny."

Großkreutz war erst im Sommer von Borussia Dortmund an den Bosporus gewechselt, absolvierte für Galatasaray aber noch kein Spiel, weil es bei der Abwicklung des Transfers Probleme gegeben hatte. Der Wechsel kam letztendlich erst nach Schließung des Transferfensters zustande.

Der 27-Jährige wäre somit ab Januar für den türkischen Spitzenklub spielberechtigt. Gut möglich, dass es zu einem Pflichtspieldebüt erst gar nicht kommt.

"Als ich heute morgen ankam, saß er vor dem Trainingszentrum. Ich habe ihn gefragt, ob es ein Problem gebe und er antwortete, er könne hier nicht weitermachen", berichtete Denizli: "Er hat heute nicht mit uns trainiert und hat das Gespräch mit den Klub-Chefs gesucht. Der Coach erklärte weiter, er wolle dem Spieler "helfen, denn es ist wichtig, dass sie mit Freude Fußball spielen". Der Verein werde nun über das weitere Vorgehen beratschlagen.

Fußball
Großkreutz: Anzeige "natürlich zurecht" zurückgezogen
04/11/2015 AM 17:14
Int. Fußball
Unglaublich: Fan muss Keeper aus der Patsche helfen
01/05/2018 AM 13:53