Getty Images

Löw über BVB-Talent Moukoko: "Habe mich schon erkundigt"

Löw über BVB-Talent Moukoko: "Habe mich schon erkundigt"

11/10/2019 um 16:28

Youssoufa Moukoko schießt in der Dortmunder U19 weiter Tore wie am Fließband. In sieben Spielen in der U19-Bundesliga West traf er bisher 15 Mal und bereitete drei Tore vor. Damit hat das 14-jährige Sturmtalent auch die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Joachim Löw. "Ich habe mich bei Michael Skibbe (U19-Trainer beim BVB, Anm. d. Red.) schon mal erkundigt", erklärte Löw gegenüber dem "Sportbuzzer".

Der in Kamerum geborene Moukoko spielt aktuell in keiner deutschen U-Nationalmannschaft. Für die U16 stand der Youngster aber schon 2016 mit gerade einmal zwölf Jahren auf dem Platz. In vier Spielen für das Junioren-DFB-Team erzielte er drei Tore.

Seit dem 5. Oktober 2017 (4:2 gegen Belgien) lief Moukoko aber nicht mehr in einem DFB-Trikot auf. Das hat einen Grund, denn sowohl Borussia Dortmund als auch der DFB wollen den Hype um den Teenager so gering wie möglich halten. Bundestrainer Löw mahnte daher:

"Alle Beteiligten tun gut daran, seine Entwicklung in Ruhe abzuwarten."

Moukoko stellte Torrekord auf

U17-Trainer Michael Fichtenbeiner hatte Ende 2018 im "Sportbuzzer" erklärt:

"Mit Blick auf seine weitere individuelle Entwicklung und auf Wunsch der Familie haben wir uns dazu entschlossen, dass er nicht nominiert wird."

Moukoko selbst ließ im Sommer aber durchblicken, dass er in Zukunft wieder für eine deutsche U-Mannschaft auflaufen möchte. Für deutschlandweites Aufsehen sorgte der Teenie-Stürmer schon in der Spielzeit 2017/18, als er für die Dortmunder U17 in 28 Begegnungen 40 Tore schoss, davon alleine 37 in der U17-Bundesliga West.

Im vergangenen Jahr erhöhte er seine Ausbeute sogar auf rekordverdächtige 50 Treffer in 28 Saisonspielen.

Video - "Bist du verrückt?": Klopp über Rückholversuch von Watzke

00:46
0
0