Getty Images

FC Málaga - Real Madrid: Bayern-Gegner siegt beim LaLiga-Schlusslicht

Extra-Lob für Isco: Bayern-Gegner Real siegt beim Schlusslicht

15/04/2018 um 22:51Aktualisiert 15/04/2018 um 23:56

Real Madrid hat am 32. LaLiga-Spieltag den dritten Tabellenplatz zurückerobert. Ohne Cristiano Ronaldo (geschont) und Toni Kroos (90 Minuten auf der Bank) siegte Real mit 2:1(1:0) beim FC Málaga. Isco traf dabei gegen seinen Ex-Klub mit einem sehenswerten Freistoß (29.). Casemiro sorgte für das 2:0 (63.). Der Anschluss von Diego Rolán kam zu spät (90.+3).

So lief das Spiel:

Ohne ein Star-Quartett um Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Luka Modric und Toni Kroos drückte Real den Tabellenletzten von Beginn an tief in dessen Hälfte zurück und erspielte sich nach einer Viertelstunde die erste gute Gelegenheit. Den Kopfball-Aufsetzer von Mateo Kovacic kratze Málagas Roberto ganz stark von der Linie (16.).

Nach einer weiteren vergebenen Großchance von Lucas Vázquez (23.) schlug kurz darauf die Stunde von Isco. Der neben Cristiano Ronaldo derzeit überragende Spieler in Spanien verwandelte einen Freistoß aus 21 Metern wunderbar über die Mauer zum überfälligen 1:0 für in allen Belangen überlegene Madrilenen (29.).

Es war gleichzeitig Iscos allererster direkt verwandelter Freistoß in LaLiga.

Im Gefühl der scheinbaren Sicherheit unterlief dem schludrigen Casemiro ein grober Schnitzer am eigenen Sechzehner gegen Manuel Iturra. Dem Chilenen versagten frei vor Keylor Navas aber die Nerven und der Real-Schlussmann rettete die Führung der "Königlichen" mit einer starken Fußabwehr in die Pause (44.).

Real ließ es nach dem Seitenwechsel ruhiger angehen und baute die Führung dann mit dem ersten Schuss im zweiten Durchgang eiskalt aus. Der überragende Isco legte am Fünfer für Casemiro quer, der aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte (63.).

Casemiro mit dem 2:0

Casemiro mit dem 2:0Eurosport

Mit dem zweiten Treffer waren das Schicksal für Málaga und die drei Punkte für Real besiegelt. Kurz vor Ende verpasste der bei einem Konter mit aufgerückte Sergio Ramos aus kurzer Distanz einen weiteren Treffer (86.).

Als der Schiedsrichter schon die Pfeife zum Abpfiff im Mund hatte, verkürzte Diego Rolán mit der letzten Aktion der Partie auf 1:2 für Málaga und betrieb noch Ergebniskosmetik in einer ansonsten einseitigen Partie (90.+3).

Die Stimmen:

Zinédine Zidane (Trainer Real Madrid): "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung von Isco. Er hat eine großartige Partie gemacht."

Casemiro (Real Madrid): "Wir haben das Spiel über die komplette Dauer kontrolliert. Leider konnten wir am Ende nicht zu Null spielen. Was zählt, sind aber die drei Punkte."

Der Tweet zum Spiel:

Zum ersten Mal in dieser Spielzeit gelang Isco für Real das Double aus Tor und Vorlage.

Das fiel auf: Isco, wohin das Auge blickt

In Abwesenheit von Kroos und Modric übernahm Isco im Real-Mittelfeld das Zepter und war an diesem Abend einfach überall zu finden. Schlichtweg überragend, wie sich der Spanier immer wieder zwischen den Linien freilief und bei jeder gefährlichen Aktion der Madrilenen seine Füße im Spiel hatte. Mit einem sensationellen Freistoßtreffer und einer uneigennützigen Vorarbeit lieferte Isco bei Ex-Klub Málaga eine wahre Galavorstellung ab.

Die Statistik: 8

Real Madrid hat die acht letzten Ligapartien ohne das Duo Ronaldo/Bale allesamt gewonnen und dabei 28 Tore erzielt.

Video - Salihamidžić erklärt: Darum ist Kovač der Richtige

01:02
0
0