Getty Images

Barça hat die Faxen dicke: Dembélé droht der Verkauf

Barça hat die Faxen dicke: Dembélé droht der Verkauf

11/06/2019 um 17:30Aktualisiert 11/06/2019 um 19:30

Die "Never-Ending-Story" mit Ousmane Dembélé geht weiter: Der FC Barcelona hat die Faxen offenbar dicke und stellt dem französischen Nationalspieler laut der "AS" nun ein Ultimatum. Der Hintergrund: Nach zahlreichen Disziplinlosigkeiten im Laufe der Saison soll Dembélé in der Woche vor dem Finale der Copa del Rey gegen den FC Valencia (0:2) mehrfach zu spät zum Training erschienen sein.

Vorfälle, die den Katalanen nicht fremd sein dürften.

Dembélé jedoch habe sein Fehlen damit entschuldigt, dass ihm der Klub zuvor die Erlaubnis erteilt hatte, separat mit einem Physiotherapeuten zu arbeiten. Doch von dieser Erlaubnis weiß der FC Barcelona laut der "AS" nichts - im Gegenteil. In jener Woche sollen die Trainingszeiten für alle Spieler gegolten haben.

Nach diesem Vorfall scheint es der "Blaugrana" nun zu reichen. Die klare Ansage in Richtung Dembélé: Entweder ändert der Skandal-Kicker seine Einstellung oder er wird verkauft.

Schon bei seinem Wechsel in die katalanische Hauptstadt im Sommer 2017 hatte Dembélé für ordentlich Aufsehen gesorgt, als er sich aus seinem noch laufenden Kontrakt mit Borussia Dortmund herausstreikte und so den Transfer erzwang.

In der abgelaufenen Saison kam der Flügelflitzer immerhin auf 29 Einsätze in La Liga, in denen ihm acht Treffer und fünf Assists gelangen.

Video - Griezmann verkündet: Entscheidung für neuen Klub gefallen

01:11
0
0