Getty Images

La Liga | Kurioser Gehaltsstreit zwischen Sergio Ramos und Gareth Bale

Kurioser Gehaltsstreit bei Real: Ramos will 1 Euro mehr als Bale

08/11/2018 um 13:48Aktualisiert 08/11/2018 um 13:49

Buzz

Fußball-Profis verdienen oft mehrere Millionen an Gehalt. Bei Real Madrid soll sich zuletzt aber ein verrückter Streit zwischen Sergio Ramos und Gareth Bale abgespielt haben. Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo ist der Waliser der Topverdiener bei Real. Ramos ist darauf angeblich neidisch und soll damit überhaupt nicht einverstanden sein, heißt es bei "El Mundo" und "El Confidencial".

Der Real-Kapitän, der seit 2005 für die Königlichen spielt, habe demnach eine Gehaltserhöhung gefordert. Bale verdient aktuell rund sechs Millionen Euro mehr als der Spanier.

Der 32-Jährige sei daher zu Real-Präsident Florentino Perez gegangen und habe ihn um ein höheres Gehalt gebeten.

Kurios dabei: Zusätzlich zu den sechs Millionen Euro - die Differenz zu Bale - habe Ramos laut spanischer Medien einen weiteren Euro verlangt.

Damit wäre der Innenverteidiger zum Spitzenverdiener bei Real aufgestiegen. Perez habe die Forderung von Ramos allerdings abgelehnt, da er Bale als legitimen Nachfolger von Ronaldo sehe.

Video - "Tut mir sehr leid": Hoeneß entschuldigt sich bei Bernat

01:22
0
0