Grund für die Zweifel war vor allem der Zweikampf mit dem mittlerweile zu Manchester City gewechselten Claudio Bravo:
Es gab die Situation, die ich als jemand, der immer spielen möchte, nicht ignorieren konnte. Es war eine komplizierte Situation und die Konkurrenz mit Claudio war nicht einfach. Der Klub sagte: 'Mach' dir keine Sorgen, Marc, du hast unser Vertrauen, du bist seit vielen Jahren hier, wir vertrauen auf deine Leistung.'
Die Realität habe aber anders ausgesehen, meinte ter Stegen. Er habe viel mit dem damaligen Trainer Luis Enrique über die Situation gesprochen, habe aber auch eingesehen, dass Bravo einen guten Job bei Barcelona machte.
Premier League
Neuer Vertrag für Gündogan bei Manchester City statt Wechsel zu Ajax?
UPDATE 26/10/2018 UM 06:01 UHR

Ter Stegen schwärmt von Barcelona-Philosophie

Ter Stegen sprach in dem Interview zudem über das moderne Torwartspiel. Seiner Meinung nach gebe es keinen Prototypen, sondern für jeden Verein den passenden Torhüter. "Jeder Torwart ist anders und ein bestimmter Spielstil ist nicht automatisch besser als ein anderer. Bei Barça gibt es eine Philosophie und die heißt, immer den Ball am Fuß zu haben", sagte der 26-Jährige:
Ich denke, ich musste mich nicht wirklich anpassen. Ich mag die Art, wie Barça spielt, ich mag die Philosophie, den Stil und die Mentalität des Teams. Das ist eine ganz andere Philosophie als bei vielen anderen Vereinen.
Eben diese besondere Spielweise war einer der Gründe für den Wechsel von Borussia Mönchengladbach zu den Spaniern. Der damalige Sportdirektor Andoni Zubizarreta überzeugte den deutschen Nationalspieler, nach Barcelona zu kommen: "Ich war 19 Jahre in meinem Verein, es war mein Zuhause, ich spielte in meiner Lieblingsmannschaft und war in meiner Stadt."
Zubizarreta sei nach Deutschland gekommen und habe ihm erklärt, was es bedeute, ein Barça-Torhüter zu sein. "Zubizarreta ist ein außergewöhnlicher Mensch, ich war noch nie in Barcelona und alles, was er mir erzählte, brachte mich dazu, eine neuen Abschnitt in meinem Leben zu beginnen. Es war die richtige Entscheidung."
Bundesliga
Manchester-Star Martial im Visier des FC Bayern?
UPDATE 25/10/2018 UM 18:29 UHR
Bundesliga
FC Bayern: Darum wollte Guardiola seinen Vertrag auflösen
UPDATE 25/10/2018 UM 12:30 UHR