Getty Images

Klare Nummer eins: Messi hängt Ronaldo ab

Klare Nummer eins: Messi hängt Ronaldo ab
Von Eurosport

11/06/2019 um 19:42

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi ist der bestbezahlte Sportler der Welt. Dies geht aus der Liste des renommierten US-Wirtschaftsmagazins Forbes hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach verdiente der argentinische Stürmerstar des FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 127 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 112 Millionen Euro).

Im Vorjahr hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 285 Millionen Dollar klar vor Messi und Ronaldo angeführt.

Vettel bestbezahlter Deutscher

Bester Nicht-Fußballer im Ranking ist der mexikanische Box-Star Canelo Alvarez (94 Millionen Dollar), Tennis-Ikone Roger Federer (Schweiz) folgt mit 93,4 Millionen Dollar ganz dicht dahinter.

Video - Diese Spieler kommen als Lewandowski-Backup beim FC Bayern infrage

10:54

Lediglich zwei Deutsche schafften es in die Top 100: Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel belegt mit 40,3 Millionen Dollar den 30. Rang, der frühere Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist 57. mit 30,2 Millionen.

Einzige Frau im Ranking ist US-Tennis-Star Serena Williams mit 29,2 Millionen. In der Forbes-Liste werden das Gehalt und Werbeeinnahmen berücksichtigt, die Angaben sind geschätzt.

Die Top 10 plus weitere prominente Sportler:

  • 1. Lionel Messi (Argentinien/Fußball/FC Barcelona) 127 Millionen US-Dollar
  • 2. Cristiano Ronaldo (Portugal/Fußball/Juventus Turin) 109
  • 3. Neymar (Brasilien/Fußball/Paris St. Germain) 105
  • 4. Canelo Alvarez (Mexiko/Boxen) 94
  • 5. Roger Federer (Schweiz/Tennis) 93,4
  • 6. Russell Wilson (USA/American Football/Seattle Seahawks) 89,5
  • 7. Aaron Rodgers (USA/American Football/Green Bay Packers) 89,3
  • 8. LeBron James (USA/Basketball/Los Angeles Lakers) 89,0
  • 9. Stephen Curry (USA/Basketball/Golden State Warriors) 79,8
  • 10. Kevin Durant (USA/Basketball/Golden State Warriors) 65,4
  • 11. Tiger Woods (USA/Golf) 63,9
  • ...
  • 13. Lewis Hamilton (Großbritannien/Formel 1) 55,0
  • ...
  • 17. Novak Djokovic (Serbien/Tennis) 50,6
  • 17. Mike Trout (USA/Baseball/Los Angeles Angels) 50,6
  • ...
  • 30. Sebastian Vettel (Deutschland/Formel 1) 40,3
  • ...
  • 57. Mesut Özil (Deutschland/Fußball/FC Arsenal) 30,2
  • ...
  • 63. Serena Williams (USA/Tennis) 29,2
  • ...
  • 81. Tom Brady (USA/American Football/New England Patriots) 27,0
  • ...
  • 100. Virat Kohli (Indien/Kricket) 25,0

(SID)

Video - Trotz teurer Real-Transfers: Nie wieder Galacticos?

14:42
0
0