Fußball
La Liga

Klare Nummer eins: Messi hängt Ronaldo ab

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Lionel Messi, FC Barcelona

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
11/06/2019 Am 17:42 | Update 11/06/2019 Am 17:42

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi ist der bestbezahlte Sportler der Welt. Dies geht aus der Liste des renommierten US-Wirtschaftsmagazins Forbes hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach verdiente der argentinische Stürmerstar des FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 127 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 112 Millionen Euro).

Komplettiert wird das Podium von zwei weiteren Fußballstars. Der wie Messi fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Portugal) kassierte 109 Millionen Dollar, dem Superstar von Juventus Turin folgt auf Rang drei der Brasilianer Neymar von Paris St. Germain mit 105 Millionen Dollar.

Im Vorjahr hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 285 Millionen Dollar klar vor Messi und Ronaldo angeführt.

Bundesliga

Dortmunds Isak vor Wechsel in die Primera Division

11/06/2019 AM 12:39

Vettel bestbezahlter Deutscher

Bester Nicht-Fußballer im Ranking ist der mexikanische Box-Star Canelo Alvarez (94 Millionen Dollar), Tennis-Ikone Roger Federer (Schweiz) folgt mit 93,4 Millionen Dollar ganz dicht dahinter.

Atlético will Rebic: Darum passen Klub und Spieler perfekt zusammen

00:10:54

Lediglich zwei Deutsche schafften es in die Top 100: Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel belegt mit 40,3 Millionen Dollar den 30. Rang, der frühere Fußball-Nationalspieler Mesut Özil ist 57. mit 30,2 Millionen.

Einzige Frau im Ranking ist US-Tennis-Star Serena Williams mit 29,2 Millionen. In der Forbes-Liste werden das Gehalt und Werbeeinnahmen berücksichtigt, die Angaben sind geschätzt.

Die Top 10 plus weitere prominente Sportler:

  • 1. Lionel Messi (Argentinien/Fußball/FC Barcelona) 127 Millionen US-Dollar
  • 2. Cristiano Ronaldo (Portugal/Fußball/Juventus Turin) 109
  • 3. Neymar (Brasilien/Fußball/Paris St. Germain) 105
  • 4. Canelo Alvarez (Mexiko/Boxen) 94
  • 5. Roger Federer (Schweiz/Tennis) 93,4
  • 6. Russell Wilson (USA/American Football/Seattle Seahawks) 89,5
  • 7. Aaron Rodgers (USA/American Football/Green Bay Packers) 89,3
  • 8. LeBron James (USA/Basketball/Los Angeles Lakers) 89,0
  • 9. Stephen Curry (USA/Basketball/Golden State Warriors) 79,8
  • 10. Kevin Durant (USA/Basketball/Golden State Warriors) 65,4
  • 11. Tiger Woods (USA/Golf) 63,9
  • ...
  • 13. Lewis Hamilton (Großbritannien/Formel 1) 55,0
  • ...
  • 17. Novak Djokovic (Serbien/Tennis) 50,6
  • 17. Mike Trout (USA/Baseball/Los Angeles Angels) 50,6
  • ...
  • 30. Sebastian Vettel (Deutschland/Formel 1) 40,3
  • ...
  • 57. Mesut Özil (Deutschland/Fußball/FC Arsenal) 30,2
  • ...
  • 63. Serena Williams (USA/Tennis) 29,2
  • ...
  • 81. Tom Brady (USA/American Football/New England Patriots) 27,0
  • ...
  • 100. Virat Kohli (Indien/Kricket) 25,0

(SID)

Trotz teurer Real-Transfers: Nie wieder Galacticos?

00:14:42

Bundesliga

VfB Stuttgart: Aogo bekommt keinen neuen Vertrag

11/06/2019 AM 10:07
La Liga

Messi verletzt - und bald mit neuem Vertrag?

VOR EINER STUNDE
Ähnliche Themen
FußballLa LigaFC BarcelonaLionel Messi
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

Liga-Rekord eingestellt: Paderborns Gjasula erhält 16. Gelbe Karte

VOR 14 MINUTEN

Letzte Videos

#SotipptderBoss

#SotipptderBoss: Bayern kennt keine Gnade mit Bayer

00:03:07

Meistgelesen

#SotipptderBoss

#SotipptderBoss: Bayern kennt keine Gnade mit Bayer

VOR 3 STUNDEN
Mehr anzeigen