Fußball
La Liga

"Respektlos gegenüber dem Verein": Barça-Boss schießt gegen Arthur

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Arthur (FC Barcelona)

Fotocredit: Getty Images

VonFrederic von Moers
02/08/2020 Am 10:24 | Update 02/08/2020 Am 10:51

Arthur vom FC Barcelona streikt bereits seit einigen Tagen, weshalb Barça-Präsident Josep Bartomeu das Verhalten des 23-Jährigen nun deutlich kritisierte: "Was Arthur macht, geht einfach nicht und ist respektlos gegenüber dem Verein, aber auch gegenüber seinen Kollegen, die hochmotiviert sind, weit in der Champions League zu kommen", sagte Bartomeu gegenüber der spanischen Zeitung "Sport".

Vor wenigen Wochen wurde der Wechsel von Arthur zu Juventus Turin für 72 Millionen Euro plus 10 Millionen Euro mögliche Boni bekanntgegeben. Im Gegenzug wechselt Miralem Pjanic für 60 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro an möglichen Boni zu den Katalanen.

Im Zuge der Transferverhandlungen soll es zu Unstimmigkeiten zwischen Arthur und den Barça-Bossen gekommen sein, da der Spieler den Klub angeblich gar nicht verlassen wollte. Nun teilte der Brasilianer dem Verein mit, dass der bis zu seinem Wechsel nach der Saison nicht mehr für die Blaugranas auflaufen werde.

Serie A

Immobile stellt Serie-A-Rekord ein und holt sich Goldenen Schuh

02/08/2020 AM 09:33
  • Riskant! FC Bayern zieht bizarres Spiel mit Alaba durch

"Er hat angerufen und gesagt: 'Ich komme nicht mehr, ich bleibe in Brasilien.' Niemand hat ihm die Erlaubnis dafür gegeben. Und deshalb werden wir rechtlich dagegen vorgehen", schilderte der Klub-Präsident die Ereignisse.

Auch sportlich betonte der 57-Jährige den Verlust, da Arthur "eine gewisse Wichtigkeit für die Mannschaft" habe und "uns sicher weiterhelfen" hätte können. Für den Geschäftsmann ist das Verhalten "unverständlich" und "nicht rechtfertigbar".

Barcelona, das die Liga als Vizemeister hinter Real Madrid beendete, ist noch in der Champions League vertreten. Dort muss man noch das Achtelfinal-Rückspiel gegen den SSC Neapel (Hinspiel 1:1) austragen, um sich für das Finalturnier in Lissabon zu qualifizieren. Arthur wird dabei nicht mit von der Partie sein. "Wir waren uns einig, dass er bis zum Ende der Champions League für Barça spielen wird. Doch er ist nicht mehr erschienen. Das ist ein inakzeptabler Akt der Disziplinlosigkeit", kommentierte Bartomeu die Absage.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Partytier und Hausdisko: Zé Roberto packt über Ronaldo und Ronaldinho aus

Vom Rekordtransfer zum Tausch-Objekt? So plant Barça angeblich mit Coutinho

00:02:16

The Emirates FA Cup

Patzer bei der Siegerehrung: Aubameyang zerstört FA Cup

01/08/2020 AM 20:53
Champions League

Drei verletzte Stars! Alarm bei Bayern-Gegner Chelsea

01/08/2020 AM 19:37
Ähnliche Themen
FußballLa Liga
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen