Getty Images

Messi darf Barça ablösefrei verlassen: Piqué bestätigt Klausel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen: Piqué bestätigt Klausel

06/09/2019 um 09:51Aktualisiert 06/09/2019 um 09:53

Superstar Lionel Messi steht beim FC Barcelona zwar bis 2021 unter Vertrag, doch kann er die Katalanen wohl dank einer besonderen Klausel schon im kommenden Sommer ablösefrei verlassen. Das vermeldet die Tageszeitung "El País". Der Argentinier habe sich dies bei seiner letzten Vertragsverlängerung 2017 festschreiben lassen. Teamkollege Gerard Piqué bestätigte die Berichte in einem Interview.

"Ich habe schon gewusst, dass Messi am Ende der Saison ablösefrei wechseln kann", erklärte der 32-Jährige in der spanischen Radiosendung "El Larguero". Weiter meinte Piqué:

"Wir kennen die Vereinbarung, die Leo mit Barça hat. Er hat es sich verdient, selbst über seine Zukunft zu entscheiden."

Puyol und Iniesta mit ähnlicher Klausel

Vor zwei Jahren hatte Messi seinen Vertrag bei Barcelona um vier Jahre verlängert - inklusive einer Ausstiegsklausel über 700 Millionen Euro. Nach seinem 32. Geburtstag, den Messi in diesem Juni feierte, darf er den Verein offenbar sogar ablösefrei verlassen. Dabei gibt es laut der renommierten "El País" keine Einschränkungen, zu welchem Verein er wechseln darf.

Eine derartige Klausel wurde auch zahlreichen weiteren Barça-Legenden in der Vergangenheit zugesichert. Bei Carles Puyol, Xavi und Andrés Iniesta stand Vergleichbares in ihren Verträgen.

Einzige weitere Bedingung ist, dass Messi den Katalanen einen Wechselwunsch bis spätestens Ende Mai mitteilen muss. Vor über 19 Jahren kam der Superstar nach Barcelona, 2005 wechselte er zu den Profis. Seither stand Messi 687 Spiele für Barça auf dem Platz.

Video - Kroos vor Klassiker: "Sowohl Niederlande, als auch Deutschland unter Druck"

00:44
0
0