Getty Images

Doch nicht die 7: Hazard wählt bei Real andere Nummer

Doch nicht die 7: Hazard wählt bei Real andere Nummer

14/07/2019 um 14:58Aktualisiert 14/07/2019 um 15:11

Buzz

Real Madrids Königstransfer Eden Hazard hat laut "Marca" seine Trikotnummer für die kommende Spielzeit ausgewählt. Der Belgier wird wohl künftig mit der "23" für die "Königlichen" auf Torejagd gehen. Ursprünglich sollte Hazard die Rückennummer "7" tragen. Diese hält jedoch nach wie vor Mariano Diaz inne. So oder so tritt Hazard mit seiner Nummer bei Real in große Fußstapfen.

Der Grund für Hazards Wahl sei seine Verbundenheit zur nordamerikanischen Basketballliga NBA. Dort trugen mit Michael Jordan und LeBron James zwei der besten Spieler aller Zeiten die Nummer 23.

Bei Real wurde jenes Trikot nach dem Wechsel von Sergio Reguilon zum Ligakonkurrenten FC Sevilla frei.

Beim FC Chelsea lief Hazard mit der prestigeträchtigen 10 auf. Diese Nummer belegt bei Real jedoch seit zwei Jahren Luka Modric. Hazard fragte deshalb vor einigen Wochen beim Weltfußballer halb im Scherz nach, ob dieser ihm nicht seine Nummer überlassen wolle. "Er sagte nein. Ich müsse mir eine andere Nummer suchen", so der Belgier.

Mit der 23 würde Hazard bei Real einem elitären Kreis angehören. Zu seinen Vorgängern zählen unter anderem David Beckham und der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil.

Während seiner offiziellen Vorstellung im Juni erklärte Hazard, dass die Rückennummer für ihn aber ohnehin keine große Bedeutung habe: "Für mich ist die Nummer nicht wichtig, sondern mit diesem Trikot und diesem Wappen zu spielen."

0
0