In den vergangenen Monaten verzichtete der Franzose auf eine Aufstellung des Stürmers im Kader der Königlichen. Bale saß meistens auf der Bank und zeigte mit verschiedensten Provokationen, was er von seiner Rolle in Madrid hält. Nach Ende des Corona-Lockdowns bestritt er nur 48 Minuten in zwölf Partien.

Im Interview mit "Sky Sports" erklärte er wenig später, dass es schwierig sei den Verein zu verlassen, es jedoch sein großer Wunsch sei. "Ich bin erst 31 Jahre alt und ich habe das Gefühl, dass ich in herausragender Form bin und noch viel geben kann", sagte der Waliser.

Premier League
Nach Thiago-Coup: Liverpool mit nächstem Mega-Transfer
19/09/2020 AM 13:36

Auch Zidane lobte kurz vor dem Bekanntwerden des Wechsels die Leistungen Bales in den vergangenen Jahren. Niemand könne dem Angreifer "wegnehmen, was er in diesem Klub erreicht hat", erklärte der Real-Coach. Mit Bale selbst habe er vor dem Wechsel jedoch nicht mehr gesprochen. "Ich glaube, er hat die Sache richtig gehandhabt und hat eine Menge Titel mit Madrid gewonnen", meinte Zidane.

Bale war offenbar bereits am Freitag nach London gereist, um seinen Leihvertrag bei den Engländern zu unterschreiben. Der Medizincheck habe zuvor schon in Madrid stattgefunden, berichtete der üblicherweise gut informierte Transferexperte Fabrizio Romano.

Am Samstagabend verkündeten die Spurs schließlich die Rückkehr des verlorenen Sohnes.

Das könnte Dich auch interessieren: 3 Dinge, die auffielen: Kimmich glänzt mit Thiago-Pässen

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

#SotipptderBoss: Es geht wieder los! Bundesliga-Tipps zum 1. Spieltag

Bundesliga
Kahn verteidigt "Rudelbildung" bei Eröffnungsspiel
19/09/2020 AM 10:10
Bundesliga
Goretzka und Davies fit für europäischen Supercup
19/09/2020 AM 08:29