Wirklich überzeugen konnte Gareth Bale seit seiner Rückkehr zu Tottenham Hotspur bisher nicht. Bei seiner Ankunft wurde der Waliser von den Fans groß gefeiert, inzwischen ist die Euphorie abgeflacht.
Ein Tor steht in sechs Premier-League-Spielen zu Buche, hinzu kommt ein weiteres in der Europa League. Dass Tottenham Bale nach der Leihe fest verpflichtet, scheint aktuell unwahrscheinlich.
Somit würde der 31-Jährige im Sommer zu Real Madrid zurückkehren, wo er noch einen Vertrag bis 2022 besitzt. Zusätzlich zu der Tatsache, dass Real den Großverdiener gerne von der Gehaltsliste gestrichen hätte, kommt wohl auch noch ein administratives Problem.
Eredivisie
Ajax leistet sich peinliche Panne mit Rekordtransfer Haller
04/02/2021 AM 10:20
Denn während seiner Leih-Saison auf der Insel ist auch der Brexit in Kraft getreten. Damit gehört auch Wales nicht mehr zur EU.

Bale wird durch Brexit zum Nicht-EU-Ausländer

Wie die "Marca" berichtet, entsteht für Real dadurch ein Kaderproblem. In der spanischen Liga dürfen nur drei Nicht-EU-Ausländer im 25-köpfigen Kader stehen. Somit würde Bale in Zukunft mit Vinícius Junior, Eder Militao, Takefusa Kubo und Rodrygo um einen der drei Plätze kämpfen.
Außer Bale sind dies allesamt junge Spieler, von denen sich Real einen langfristigen Verbleib erhofft. Sollte ein Sommertransfer des 101-Millionen-Euro-Einkaufs nicht klappen, würde Bale somit viel Zeit auf der Tribüne verbringen.
Dass der 83-fache Nationalspieler damit kein Problem hat, hat er schon in der Vergangenheit erklärt. Seinen üppigen Vertrag, der ihm laut "Daily Mail" 18 Millionen Pfund netto einbringen soll, will Bale nicht zugunsten von mehr Spielzeit aufgeben.
Somit muss man in Madrid wohl hoffen, dass sich Bale in der zweiten Saisonhälfte bei Tottenham doch noch für einen feste Verpflichtung empfiehlt.
Das könnte Dich auch interessieren: War's das mit der Meisterschaft? Liverpool schreibt Titel ab

Mourinhos Wiedersehen mit Chelsea: Das denkt er über Tuchel

La Liga
Vertragsdetails veröffentlicht: Messi verklagt Barça
04/02/2021 AM 10:09
Premier League
Mourinho stichelt gegen Tuchel
04/02/2021 AM 09:50