Der Super-GAU für den FC Barcelona ist ausgeblieben. Die Katalanen behielten im Transfer-Streit mit Lionel Messi die Oberhand und bewegten den 33-Jährigen zu einem eher unfreiwilligen Verbleib für ein weiteres Jahr. Messi wird also vorerst Teil des Umbruchs sein, den Barca mit der Verpflichtung von Trainer Ronald Koeman, Mittelfeldstratege Miralem Pjanic und weiteren geplanten Transfers einleiten will.

Dass Messi überhaupt so im Streit mit seinem Herzensklub lag, war hauptsächlich auf eine Klausel in seinem Vertrag zurückzuführen. Diese hätte ihm einen ablösefreien Wechsel nach der Saison ermöglicht, war aber im Juni abgelaufen und somit nicht rechtzeitig aktiviert worden. Daher behielt Messis 700-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel ihre Gültigkeit und Barcelona konnte den Argentinier zum Bleiben zwingen.

La Liga
Von Messi zu Ronaldo: Suárez angeblich mit Juve einig
05/09/2020 AM 10:30

Barça: Sánchez sieht für Messi keine Zukunft

Genau deshalb sieht die ehemalige Legende von Real Madrid, Hugo Sánchez, die Hauptschuld für das Drama bei Messis Vater Jorge und den Anwälten der Messi-Seite. Diese hätten die Situation falsch eingeschätzt und Messi zudem in der Öffentlichkeit schlecht dastehen lassen, erklärte der 62-Jährige gegenüber "ESPN": "Messi hatte keine andere Wahl, als wegen des schlechten Rates seines Vaters und der Anwaltskanzlei in Barcelona zu bleiben, denn sie hätten das Fax, das sein Image geschwächt hat, intern behalten können", sagte der fünffache spanische Meister mit Real Madrid. Stattdessen habe ihm das Fax mit der Wechselerklärung nur geschadet, da kein Verein die geforderte Ablöse stemmen konnte, führte Sánchez weiter aus.

Eine Zukunft sieht der ehemalige mexikanische Stürmer für Messi bei Barça indes nicht. "Messi gewinnt gerne Titel und muss sich nun eine andere Mannschaft suchen, mit der er Meisterschaften gewinnen und beweisen kann, dass er der beste Spieler aller Zeiten ist", erklärte der 62-Jährige.

Schon die kommende Saison sieht Sánchez kritisch: "Das ganze Problem mit Barcelona wird Messi in der nächsten Saison sehr ablenken."

Das könnte Dich auch interessieren: Barça-Abschied steht bevor: Vidal hat angeblich neuen Klub gefunden

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Messi-Abgang: Ramos kritisiert Verhalten des Barça-Superstars

Bundesliga
Rummenigge über mögliche Abgänge: "Wer verlässt schon einen CL-Sieger?"
05/09/2020 AM 10:19
Ligue 1
Bericht: Kovac positiv auf COVID-19 getestet
04/09/2020 AM 22:10