Seiner Meinung nach stehe es jedem frei, "sich impfen zu lassen oder nicht", ergänzte Alaba, der selbst schon länger geimpft ist, sich Ende Dezember aber mit dem Coronavirus infiziert hatte.
Zu seiner eigenen Erkrankung meinte der 29-Jährige: "Das war natürlich nicht schön. Dadurch habe ich unser letztes Spiel 2021 verpasst. Ich bin geimpft, hatte Gott sei Dank keinerlei Symptome, mittlerweile bin ich auch wieder negativ und mir geht es gut."
Auch Kimmich, der seit Mitte November wegen Quarantäne und einer Corona-Infektion bis zuletzt ausfiel, entschied sich mittlerweile für eine Impfung.
La Liga
Top-Duo positiv getestet: Corona-Lage bei Barça spitzt sich zu
03/01/2022 AM 20:04
Rund ein halbes Jahr nach seinem Wechsel zu Real Madrid ließ Alaba zudem durchblicken, was er seither vermisst. "Ich liebe München, die bayrische Kultur, die meiner ja sehr ähnlich ist, die Freunde aus der Stadt und bei Bayern München... Ich stehe noch mit sehr vielen regelmäßig in Kontakt, und das tut mir sehr gut", sagte der Österreicher.

Alaba lobt Ancelotti: "Noch immer hungrig"

Auch sein Verhältnis zum Bayern-Vorstand, darunter der ehemalige Chef Karl-Heinz Rummenigge, sei nach wie vor "sehr, sehr gut": "Ich bin ihnen sehr dankbar, für vieles. Daran hat sich nichts geändert und daran wird sich nichts ändern."
Seine Entscheidung zum Transfer bereut der neue Abwehrchef der Madrilenen aber nicht - auch wenn es ihm sehr schwer fiel. "Es war in gewisser Hinsicht auch eine Suche nach einem Weg, mich weiterzuentwickeln. Auf dem Platz, aber auch außerhalb. Als Mensch", erklärte Alaba. Er habe nach den Erfolgen mit dem FC Bayern etwas Neues probieren wollen.
Besondres lobende Worte fand er für Trainer Carlo Ancelotti: "Er ist ein Topmensch, und man merkt, was für eine unglaubliche Erfahrung er mit sich bringt, dass er seinen Job liebt und versucht, uns Spieler immer weiterzuentwickeln, damit wir immer auf dem nächsten Level performen. Was mich besonders beeindruckt: Wie hungrig er noch immer nach Erfolgen ist."
Bereits 2008 war der Österreicher nach München gekommen, zunächst spielte er in der U19. Nach 13 Jahren und insgesamt 27 Titeln wechselte Alaba im Sommer 2021 ablösefrei nach Madrid.
Das könnte Dich auch interessieren: Nächste Corona-Fälle beim FC Bayern - Unklarheit bei Sané und Co.

Schock-Wechsel von Lukaku? Chelsea-Star vor Abschied

Premier League
Erste Pleite für Rangnick: United kassiert herben Dämpfer
03/01/2022 AM 19:26
Bundesliga
Perfekt: Cuisance wechselt vom FC Bayern München in die Serie A
03/01/2022 AM 14:17