In den vergangenen Wochen wurde Mittelfeldspieler Frenkie de Jong immer wieder mit einem Abgang zu Manchester United in Verbindung gebracht. Da sich der 25-Jährige aber vehement gegen einen Wechsel auf die Insel sträubt und nun ein Gehaltsverzicht im Raum steht, rückt laut dem spanischen Radiosender "Cadena SER" nun angeblich ter Stegen in den Fokus.
Der Nationaltorhüter verfügt mit rund sieben Millionen Euro Gehalt ähnlich wie sein niederländischer Teamkollege über ein hohes Gehalt. Sollte Barça seinen langjährigen Leistungsträger tatsächlich abgeben, würde dadurch Platz für die Neuzugänge um den ehemaligen Bayern-Star Lewandowski geschaffen werden.
Aber auch dieses Vorhaben dürfte sich für die Verantwortlichen des katalanischen Traditionsvereins als schwierig erweisen. Ter Stegen verfügt immerhin noch über einen Vertrag bis Juni 2025.
Bundesliga
Keine Perspektive in München: Bayern-Verteidiger wechselt nach England
UPDATE 27/07/2022 UM 22:20 UHR
Hinter dem 30-Jährigen stehen bereits einige interne Alternativen bereit. Neben dem routinierten Neto (33) befinden sich mit Iñaki Peña (23) und Arnau Tenas (21) auch zwei vielversprechende Talente im Kader.
Eurosport-Einschätzung: Aus finanzieller Sicht würde ein Abgang von ter Stegen durchaus Sinn machen. Der ehemalige Gladbacher befindet sich immer noch im besten Torwart-Alter und würde mit seinem aktuellen Marktwert von 30 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de) auch eine stattliche Ablösesummer generieren. Nichtsdestotrotz scheint ein Wechsel nicht auf der Agenda der Barça-Verantwortlichen zu stehen, zumal ter Stegen nach acht Jahren im Dress der Blaugrana zu den absoluten Leistungsträgern und Identifikationsfiguren im Verein zählt. Darüber hinaus könnte sich der deutsche Nationalkeeper genauso wie Teamkollege de Jong gegen einen Abgang wehren und eine Gehaltskürzung verhandeln. Laut der spanischen "Sport" könnte "nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein" als ein Wechsel von ter Stegen.
Transfer-Wahrscheinlichkeit: 5 Prozent
Das könnte Dich auch interessieren: Die Pressestimmen zum Finaleinzug: "Popp! Popp! Wembley!"

Irrer Empfang in der Hauptstadt: Roma-Fans drehen wegen Dybala durch

EM 2022
Die Pressestimmen zum Finaleinzug: "Popp! Popp! Wembley!"
UPDATE 27/07/2022 UM 21:33 UHR
EM 2022
Traum-Finale perfekt! Popp köpft Deutschland nach Wembley
UPDATE 27/07/2022 UM 20:52 UHR