Getty Images

Lille-Boss verrät: Pépé wird sicher gehen - zu Bayern?

Lille-Boss verrät: Pépé wird sicher gehen - zu Bayern?

15/04/2019 um 08:42Aktualisiert 15/04/2019 um 10:01

Nicolas Pépé vom OSC Lille wird von vielen Vereinen umworben, darunter auch dem FC Bayern München. Eine Aussage von Lille-Präsident Gérard Lopez weist nun auf einen Wechsel im Sommer hin. "Es ist sicher, dass er geht. Er kommt in eine Preiskategorie, die wir nicht mehr zahlen können", erklärte der 47-Jährige gegenüber "Téléfoot". Man werde insgesamt "vier bis fünf Spieler im Sommer verkaufen".

Pépé habe die Wahl, so Lopez weiter: "Er muss eine Karriereentscheidung für sich treffen."

Mit wettbewerbsübergreifend 19 Saisontoren und 12 Vorlagen spielte sich der Ivorer in den Fokus zahlreicher europäischer Topklubs. Neben den Bayern sollen auch Arsenal und Manchester United am 23-Jährigen Interesse zeigen. Im Dezember hatte Sportdirektor Luís Campos den Preis für Pépé auf rund 80 Millionen Euro festgelegt.

Auch Campos lobte seinen Noch-Spieler in den höchsten Tönen:

"Er hat eine großartige Saison und wird sich noch weiter verbessern. Er muss zu einem Champions-League-Klub. Meiner Meinung nach braucht er keinen Zwischenschritt, um an die Spitze zu kommen."

Außerdem meinte der 54-Jährige: "Ich könnte ihn mir gut bei einem Team vorstellen, das in Rot spielt." Ein wirklicher Hinweis auf Pépés nächsten Verein ist diese Aussage aber nicht. Denn sowohl Bayern als auch Arsenal und United tragen bekanntlich oftmals rote Trikots.

Video - Kovac über Neuer-Problem: "Selbe Wade wie vor zwei Wochen"

00:33
0
0