Getty Images

Das tut weh: Mbappé kassiert saftige Geldstrafe bei PSG

Das tut weh: Mbappé kassiert saftige Geldstrafe bei PSG

16/03/2019 um 12:34Aktualisiert 16/03/2019 um 13:33

Paris Saint-Germain hat eine Disziplinlosigkeit der beiden Stars Kylian Mbappé und Adrien Rabiot offenbar knallhart bestraft. Wie die "L’Équipe" berichtet, wurden die beiden Franzosen dafür, dass sie im Oktober des vergangenen Jahres zu spät zu einer Teamansprache bei PSG kamen, zur Kasse gebeten. Die Strafe hat es in sich.

Laut Informationen der französischen Sportzeitung wurde beiden Spielern ein Bonus von knapp 180.000 Euro gestrichen. Eine äußerst harte Strafe für ein Vergehen dieser Art. Mbappé soll jedoch bereits zuvor immer wieder durch Unpünktlichlichkeit aufgefallen sein.

Der Grund, warum der 19-jährige Weltmeister und Teamkollege Rabiot zu spät zur Ansprache von Thomas Tuchel vor der Partie gegen Olympique Marseille (2:0) erschienen, soll zudem äußerst kurios gewesen sein.

Wie aus einem weiteren Bericht der "L’Équipe" hervorgeht, schauten sich die beiden lieber die erste Halbzeit des Clásicos zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid an, statt pünktlich zum Treffpunkt zu erscheinen.

Tuchel ließ die Nachzügler zusätzlich zur Geldstrafe zu Beginn der Partie gegen Marseille auf der Bank schmoren.

Video - 5 Transfergerüchte des Tages: Real baggert an Fekir

01:12
0
0