Getty Images

Mehr Gehalt als Neymar? PSG plant angeblich Megavertrag für Mbappé

Mehr Gehalt als Neymar? PSG plant angeblich Megavertrag für Mbappé

13/02/2020 um 18:36

Paris Saint-Germain versucht angeblich mit einem Mega-Angebot Superstar Kylian Mbappé von einem Wechsel abzuhalten und damit den Avancen von Real Madrid zuvorzukommen. Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, soll der 21-jährige Franzose bei einer Vertragsverlängerung jährlich rund 49 Millionen Euro verdienen. Das aktuelle Arbeitspapier von Mbappé in Paris läuft noch bis 2022.

Laut dem Bericht will der französische Spitzenklub noch vor der Europameisterschaft im Sommer zu einer Entscheidung mit Mbappé kommen. Vor allem das Interesse von Real Madrid soll ein Grund dafür sein.

Dem Weltmeister von 2018 wird nämlich seit längerem der Wunsch nachgesagt, irgendwann für die "Königlichen" spielen zu wollen. Real-Trainer Zinédine Zidane machte aus seiner Bewunderung für Mbappé ebenfalls kein Geheimnis.

Die spanische Zeitung "AS" behauptet nun auch, dass Real-Präsident Florentino Pérez den 21-Jährigen 2021 verpflichten will. Mit nur einem Jahr Vertrag hofft der Boss der "Königlichen" wohl auf eine etwas geringere Ablösesumme. Mit einem aktuellen Marktwert von 200 Millionen Euro dürfte ein Transfer von Mbappé aber ohnehin nicht billig ausfallen.

Wird Mbappé zum PSG-Topverdiener?

Durch das verbesserte Angebot will PSG den Superstar erst mal in Paris halten. Nach der Unterschrift würde Mbappé gehaltstechnisch Teamkollege Neymar sogar überholen, der nach Informationen der "L'Équipe" bisher deutlich mehr verdient als der Franzose. Mbappé erhält demnach rund 23 Millionen Euro jährlich (450.000 Euro pro Woche), der Brasilianer dagegen ca. 37 Millionen Euro pro Jahr (720.000 Euro pro Woche).

Mit seinen 24 Treffern in der laufenden Saison ist der Youngster mit Abstand der Top-Torschütze des Scheichklubs. Mauro Icardi (18 Tore) und der zur Zeit verletzte Neymar (15) folgen dahinter. Dazu legte Mbappé auch noch wettbewerbsübergreifend 16 Treffer auf.

Video - "Vertrag eh schon bei Football-Leaks": Zorc über Dembélé-Prämien

00:32