Denn Poker spielen gehört zu Neymars Hobbys. "Das ist eines der Dinge, die ich besonders gerne mache", so der 29-Jährige. In Paris pokert er unter anderem öfter mit seinen beiden Teamkollegen Keylor Navas (Torwart) und Leandro Paredes (Mittelfeldspieler).
Doch aktuell fehle ihm die Zeit, auch Turniere zu spielen - das soll sich allerdings nach seiner Karriere als Fußballer ändern. Der Brasilianer, der bei PSG noch bis 2022 unter Vertrag steht, erklärte: "Ich denke, nach dem Fußball werde ich Turniere bestreiten und zu Turnieren reisen, die ich immer spielen wollte, wegen meiner Karriere aber nicht spielen konnte."
Dabei könnte es hilfreich sein, dass er jahrelang als Fußballer aktiv war, denn seiner Meinung nach gebe es mehrere Ähnlichkeiten zwischen Fußball spielen und Pokern.
Bundesliga
Corona-Schock: Hertha-Quartett um Dardai positiv getestet
15/04/2021 AM 09:37
"Der Fokus gehört dazu. Und die Art, wie du deinen Gegner liest, ist ebenfalls sehr wichtig", erklärte der 29-Jährige und fügte hinzu: "Eines der wichtigsten Dinge im Fußball und was ich auch immer mache, ist das Spiel zu lesen, den Gegner zu lesen und zu schauen, wo man angreifen kann und in welche Richtung man gehen kann, um Chancen zu kreieren." Dies sei beim Pokern genauso.
Es könnte allerdings noch eine Weile dauern, bis Neymar hauptberuflich unter die Zocker geht. Bis dahin bleibt Pokern "nur" sein Hobby.

EXTRA TIME - DER EUROSPORT-PODCAST:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Handspiel-Streit lässt Experten wüten: "Videobeweis begraben"

"Wir sind nicht dumm": Klopp über Viertelfinal-Aus gegen Real

Bundesliga
Lewandowskis Plan steht: In diesem Spiel will er wieder treffen
15/04/2021 AM 07:20
Champions League
Drei Dinge, die auffielen: Dieses Trio wurde zu Klopps Albtraum
14/04/2021 AM 23:30