Im Interview mit der "L'Équipe" hatte der PSG-Star klargestellt: "Die Olympischen Spiele 2024 werden für mich Priorität haben. Auch wenn es bedeutet, dass ich es in meinen Vertrag schreiben lassen muss. Ich werde nicht zögern."
Diesem Wunsch Mbappés müsste der neue Klub daher laut "AS" wohl auch zustimmen. Bereits in diesem Jahr wollte der Franzose an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Er stand sogar im vorläufigen Olympia-Kader Frankreichs. Am Ende legte PSG aber ein Veto ein.
Eine weitere Bedingung sei, dass er in Madrid zu einem Eckpfeiler des Teams wird. Das Spiel-System soll auf Wunsch von Mbappé um ihn herum aufgebaut werden, heißt es.
Champions League
RB-Coach Marsch attackiert Referee: "Als wollte er ein Autogramm von Neymar"
04/11/2021 AM 00:22
In Paris musste sich der Weltmeister von 2018 das Rampenlicht mit Neymar und seit dem Sommer auch mit Lionel Messen teilen.

Chancen auf Titel bei Real höher?

In Madrid soll das anders werden, zumal er dort vermutlich weniger verdienen wird als bei PSG. Doch auch die Chancen auf Titel - etwa in der Champions League oder im Rennen um den Ballon d'Or - könnten bei den Königlichen höher sein, so die Hoffnung des 22-Jährigen.
Zusätzlich soll auch die Zukunft von Mbappés jüngerem Bruder Ethan eine Rolle beim Vertragsabschluss spielen. Der 14-Jährige spielt seit dem Sommer in der Jugend von PSG und steht dort bis 2024 unter Vertrag. Die Familie Mbappé wollte in der Vergangenheit allerdings beide Brüder immer im selben Verein unterbringen.
Somit könnten Vater Wilfried, der auch als Berater des PSG-Stars fungiert, und Mbappé selbst von Real fordern, dass auch Ethan bald schon im Trikot der Königlichen aufläuft.
Das könnte Dich auch interessieren: "Farce", "unsportlich": Hummels ätzt gegen Schiri und Ajax-Star

100 Spiele, 81 Tore - Lewandowski ist besser als Ronaldo

Champions League
Riesenschritt Richtung K.o.-Runde: City serviert Brügge ab
03/11/2021 AM 22:03
Bundesliga
Sticht der BVB bei Adeyemi die Konkurrenz aus? Zorc lässt aufhorchen
03/11/2021 AM 20:31