"Das Resultat ist nicht das, was von der Nationalmannschaft erwartet wird und was die thailändischen Fans verdienen", sagte Verbandspräsident Somyot Poompanmoung: "Wie alle Fußballfans im Land bin ich sehr enttäuscht. Aber als Präsident kann ich vor dem Problem nicht die Augen verschließen."
Nachfolger von Rajevac, der bei der WM 2010 Ghana überraschend ins Viertelfinale geführt hatte, wird zunächst der frühere Assistenzcoach Sirisak Yodyardthai. In der Gruppe A trifft Thailand am Donnerstag auf Bahrain und am kommenden Montag auf Gastgeber Vereinigte Arabische Emirate.
Bundesliga
Nach 23 Jahren! Eberl will Gladbach mitten in der Krise verlassen
VOR 13 STUNDEN
La Liga
Kroos wirbt für Mbappe-Transfer: "Genau solche Spieler wollen wir"
VOR 15 STUNDEN
Bundesliga
Brandt sieht möglichen Haaland-Ausfall gelassen: "Haben gute Jungs"
VOR 15 STUNDEN