Der frühere Dortmunder, in der Bundesliga zuletzt für Union Berlin aktiv, hatte seinen bis 2022 laufenden Vertrag bei Denizlispor nach nur vier Monaten aufgelöst. Ein Grund sollen ausstehende Gehaltszahlungen gewesen sein.
Subotic berichtete von langwierigen Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen, in denen sich jedoch "keine seriösen Lösungen für ein nachhaltiges Arbeitskonzept" ergeben hätten. Klub und Fans blieben ihm allerdings "dank eurer besonderen Gastfreundschaft ewig im Herzen".
Das könnte Dich auch interessieren: Was Lucas Hernández zum Alaba-Nachfolger befähigt - und was nicht
Allsvenskan
Ekstase pur: Fans feiern Meisterschaft in Malmö mit Platzsturm
VOR 6 MINUTEN

Ernüchterung in Mainz: So erklärt Nagelsmann die Leipziger Niederlage

Bundesliga
Hütter nach Debakel beschädigt: "Hilflos bin ich auf keinen Fall"
VOR 41 MINUTEN
Bundesliga
Der Ligastheniker: Der BVB redet sich um Kopf und Kragen
VOR 2 STUNDEN