Klubchefin Vibeke Johannesen nannte den Vorfall "sehr, sehr unglücklich" und "extrem peinlich". Das Shirt, ein 15 Jahre altes Geschenk, sei auf ihre Veranlassung hin entfernt worden und spiegle nicht die Haltung des dreimaligen Meisters wider. Konsequenzen werde der Vorfall für Riisnes jedoch nicht haben.
Der Fall sorgte in Norwegen für große Aufregung. "Ich dachte, wir wären schon weiter", sagte die frühere Nationalspielerin Ingrid Ryland. Die 31-Jährige spielt beim Erstligisten IL Sandviken, der eine Kooperation mit Brann unterhält. "Das sagt einiges über die Haltung, die noch immer existiert", meinte Ryland, "dass Brann keine eigene Frauenmannschaft unterhält, macht es nicht besser. Die Gleichberechtigung wird nicht ernst genug genommen."
Der frühere Nationalspieler Forren wusste nichts von dem Shirt. Der 33-Jährige leidet an Spielsucht und wollte mit dem Interview auf diese Krankheit aufmerksam machen.
Fußball
Razzia bei Barça: Bartomeu nach Festnahme wieder freigelassen
02/03/2021 AM 13:15
Das könnte Dich auch interessieren: Bayern verpflichtet österreichischen Teenie: "Ein großes Talent"
(SID)

Wie König Zlatan: Fünftliga-Stürmer trifft mit Zauberschuss

Bundesliga
Leipzig-Trainer Nagelsmann startet Twitter-Account
02/03/2021 AM 11:58
Gold Cup
Nach Verlängerung gegen Mexiko: US-Boys schnappen sich den Gold Cup
VOR 38 MINUTEN