Getty Images

FC Chelsea besiegt Newcastle United in der Premier League, Eden Hazard trifft doppelt

Chelsea siegt trotz Rückstand gegen Newcastle

02/12/2017 um 15:27Aktualisiert 02/12/2017 um 15:33

Der FC Chelsea hat sich am 15. Spieltag der Premier League mit 3:1 (2:1) gegen Newcastle United durchgesetzt und nach Punkten vorübergehend mit Manchester United gleichgezogen. Dwight Gayle brachte die Gäste in Front (12. Minute), Eden Hazard glich aus (21.) und stellt nach dem Führungstreffer durch Álvaro Morata (33.) auch den Endstand her (74./Foulelfmeter).

So lief das Spiel:

Die Premier League läutete am Samstagmittag den 15. Spieltag ein, Noch-Meister FC Chelsea (schon elf Punkte hinter Manchester City) empfing Newcastle United - und zunächst sah es so aus, als könnten die "Elstern" (engl. "Magpies") an der Stamford Bridge die Punkte stehlen: Nach stärkerer Anfangsphase mit gutem Gegenpressing und temporeichem Angriffsfußball ging Newcastle bereits nach einer knappen Viertelstunde durch Dwight Gayle in Führung (12.).

Die "Blues" wirkten träge und nicht auf Höhe des Geschehens, waren aber nach dem Rückstand schlagartig im Spiel. Jetzt kamen die Flanken endlich gefährlich in den Strafraum, und so besorgte Eden Hazard nur wenige Minuten später per Abstauber den Ausgleich (21.) - fast eine Kopie des 0:1.

Gerade als die Partie sich etwas zu beruhigen schien, ging der Meister in Führung: Matt Ritchie mit fataler Abwehrarbeit auf seiner linken Abwehrseite, Victor Moses flankte stark, und Álvaro Morata köpfte in der Mitte ein (33.).

Die Gäste versuchten sich immer wieder in aggressivem Pressing, teils im gegnerischen Sechzehner. Doch sie konnten dieses Tempo kaum aufrechterhalten und waren im Mittelfeld fast immer einen Schritt zu spät. Das änderte sich auch nach der Pause nicht: "Magpies"-Coach Rafael Benítez stellte taktisch nicht um, nun war endgültig kein Konzept mehr zu erkennen, und Chelsea hatte leichtes Spiel.

Nach Foul am starken Moses besorgte Hazard per Elfmeter die Entscheidung (74.), die Londoner konnten sich von nun an schonen. Chelsea gewinnt zuhause letztlich souverän und kommt vorübergehend bis auf acht Punkte an Klassenprimus City heran.

Der Tweet zum Spiel:

Mit seinem elften Kopfballtor seit letzter Saison drehte Morata die Partie und brachte Chelsea auf die Siegerstraße.

Das fiel auf: Politik der ruhigen Hand

Newcastle verzettelte sich taktisch in Hälfte eins gehörig: superaggressives Pressing einerseits, viel zu große Räume und zu langsames Umschalten andererseits - Kontrollverlust nach früher Führung. Trotzdem reagierte Benítez nach der Pause nicht mit Systemumstellung, wechselte bis zur 75. Minute nur einmal.

Die Statistik zum Spiel: Rückstand

37 Punkte hatte der Meister vergangene Saison nach dem 15. Spieltag auf dem Konto - fünf Zähler mehr als dieses Jahr. Das würde aktuell allerdings trotzdem nicht zur Tabellenführung reichen…

Video - 70 Tore? Klopp begeistert von Königstransfer Salah

01:07
0
0