Getty Images

Manchester United siegt beim FC Arsenal - Paul Pogba sieht Rot

ManUnited siegt bei Arsenal: "Unglaublich, fantastisch, phänomenal!°

02/12/2017 um 20:27Aktualisiert 02/12/2017 um 22:03

Manchester United hat sich am 15. Spieltag der Premier League mit 3:1 (2:0) beim FC Arsenal durchgesetzt und die Londoner in der Tabelle um sieben Punkte distanziert. Frühe Tore von Antonio Valencia (4.) und Jesse Lingard (11.) brachten das Team von Trainer José Mourinho auf Kurs, Alexandre Lacazette verkürzte (49.), erneut Lingard besorgte den Endstand (63.). Manchesters Paul Pogba sah Rot (74.).

So lief das Spiel:

Der FC Arsenal empfing mit Manchester United den Tabellenzweiten zum Top-Spiel der Premier League im Emirates Stadium. Die "Gunners", bei denen Mesut Özil begann, wollten mit einem Sieg in der Tabelle springen und ein Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz senden. Dieser Plan wurde binnen elf Minuten schnell zunichte gemacht: Manchester haute einen Blitzstart raus.

In der 4. Minute verlor Arsenal den Ball im Spielaufbau, Paul Pogba und Antonio Valencia spielten Doppelpass. In der rechten Strafraumhälfte bekam Valencia die Kugel zurück und bezwang Petr Cech anschließend per Flachschuss. In der 11. Minute leistete sich Shkodran Mustafi einen Ballverlust im Aufbauspiel - Anthony Martial bediente Jesse Lingard im Strafraum, der Offensivmann blieb eiskalt und verwandelte zum frühen 2:0.

Nach diesem Doppelschlag schien die Partie früh entschieden, in der Folge spielten jedoch nur noch die "Gunners" und setzten United enorm unter Druck. In der 20. Minute scheiterte Alexandre Lacazette aus vier Metern an David de Gea, 13 Minuten später standen dem Angreifer erneut der United-Torwart und der Querbalken im Weg. Auch Schussversuche von Hector Bellerín, Sead Kolasinac, Özil sowie ein verpatzter Klärungsversuch von Romelu Lukaku konnten von de Gea entschärft werden.

Arsenal drückte, hätte sich mindestens einen Treffer verdient gehabt, brachte den Ball aber im ersten Durchgang nicht im Tor unter. Zur Pause gingen die United-Akteure mit einem Lächeln im Gesicht in die Kabine - wohlwissend, dass es sich beim 2:0 um eine sehr glückliche Führung handelte.

Auch der zweite Durchgang bot Spektakel pur. Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Hausherren der schnelle Anschlusstreffer. In der 49. Minute legte Aaron Ramsey einen hohen Ball im Strafraum stark auf Lacazette zurück, der danach mühelos einschießen konnte.

Arsenal ging mit viel Power auf den Ausgleich, Manchester nutzte die Räume für Konterfußball. In der 52. Minute scheiterte Lingard mit einem Schuss am linken Pfosten, und die Londoner bissen sich erneut die Zähne an de Gea aus.

Mitten in diese Druckphase setzten die Gäste in der 63. Minute erneut einen Konter. Pogba setzte sich stark in der rechten Strafraumhälfte durch, hob den Kopf und fand Lingard blank im Zentrum. Der Offensivmann musste nur noch einschieben.

Trotz des Rückschlags blieb Arsenal heiß, suchte seine Chancen und wollte den nächsten Treffer erzwingen, doch immer wieder hieß die Endstation de Gea. In der 74. Minute wurde es dann nochmal richtig heiß: Nach einem üblen Tritt an Bellerín sah Pogba die Rote Karte. Trotz personeller Überzahl schaffte es Arsenal nicht mehr, United zu stürzen.

Die Stimme:

José Mourinho (Trainer Manchester United): "Es war ein phänomenales Spiel. Ich liebe die Art, wie mein Team gespielt hat. Meine Spieler haben sich diese lobenden Worte verdient - unglaublich, fantastisch, phänomenal. Wir haben uns diese drei Punkte verdient."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: De Gea - Weltklasse!

United konnte sich bei einer Person ganz besonders dafür bedanken, dass am Ende ein Sieg stand. Was de Gea gegen Arsenal ablieferte, verdiente sich das Prädikat Weltklasse. Der Keeper war im ersten Durchgang nicht zu bezwingen, hielt quasi alles, was sich seinem Kasten annäherte und brachte die "Gunners" an den Rand der Verzweiflung. De Gea war in einem furiosen Spiel der beste Mann auf dem Feld - mit Abstand.

Die Statistik: 12

Zwölf Ligaspiele in Folge konnte Arsenal im heimischen Stadion gewinnen - gegen United war Schluss mit dieser Serie.

Video - Gerücht aus England: Real heiß auf City-Star De Bruyne

01:05
0
0