Getty Images

Rekordjäger Harry Kane: Tottenham Hotspur deklassiert FC Everton in Premier League

Rekordjäger Kane - Tottenham deklassiert Everton

13/01/2018 um 21:00

Harry Kane hat gegen den FC Everton zwei Treffer (47. und 59.) erzielt und damit den Premier-League-Torrekord von Tottenham Hotspur gebrochen. In der 26. Minute hatte Heung-Min Son den Torreigen der Spurs gestartet. Der Fünfte der Premier League wusste seine Chancen zu nutzen und besiegte Everton im Wembley schlussendlich mit 4:0. Christian Eriksen (81.) traf zum Endstand.

So lief die Partie:

Tottenham war vor der Partie unter Druck, musste siegen, um die Champions-League-Plätze nicht aus den Augen zu verlieren. Everton hingegen hätte den Vorsprung auf die Abstiegsplätze weiter ausbauen können.

Im Wembley Stadion sahen die Zuschauer jedoch einen verhaltenen Beginn beider Teams. Erst nach einer Viertelstunde setzte Heung-Min Son einen Kopfball nach einer Christian-Eriksen-Hereingabe knapp über das Everton Tor. Bei den Toffees kam im Gegenzug Wayne Rooney frei zum Schuss, setzte ihn aber rechts neben das Tor.

In der 26. Minute erzielte Son die Führung für die Spurs. Nach einer Hereingabe von Serge Aurier hielt der Südkoreaner den Fuß hin und brachte sein Team in Front.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Spurs einen Traumstart. Nicht mal zwei Minuten waren gespielt, da drückte Harry Kane einen Querpass von Son über die Linie (47.). Bitterer Beigeschmack: Beim Abspiel von Son war Kane wohl wenige Zentimeter im Abseits.

Nur knappe zwölf Minuten später stand Kane erneut goldrichtig, schob nach einer Hereingabe von Eric Dier zum 3:0 ein und ist nun mit 98 Toren in der Premier League der Rekordtorschütze Tottenhams.

Kurz vor Schluss belohnten sich die Spurs nach einer tollen Kombination über Aurier, Son, Delle Alli und letztlich Eriksen, der den 4:0-Endstand herstellte.

Die Stimmen zum Spiel:

Heung-Min Son (Tottenham Hotspur): "Ohne Teamkollegen ist es schwer, gut zu spielen. Wir haben unsere Chancen genutzt und verdient gewonnen. Ich habe diesen Abend genossen."

Das fiel auf: Aurier auf rechts nicht zu bändigen

Immer wieder lief Spurs-Rechtsverteidiger Serge Aurier auf seiner Seite frei durch. Während der gesamten 90 Minuten war der Ivorer nicht zu stoppen, weshalb es immer wieder über rechts gefährlich wurde. Er gab außerdem die Vorlage zum 1:0 von Son.

Der Tweet des Spiels:

Vor dem Spiel herrschte noch Unklarheit, als die Aufstellung dann veröffentlicht wurde, wussten die Everton-Fans, dass Cenk Tosun sein Debüt für seinen neuen Verein feiern würde. Für insgesamt 22 Millionen Euro wechselte der türkische Nationalspieler von Besiktas zu den Toffees.

Die Statistik: 5

Durch seinen Treffer zum 1:0 zog Heung-Min Son mit Jermain Defoe gleich. Sie sind die einzigen Spieler, die in fünf aufeinanderfolgenden Heimpartien der Spurs jeweils mindestens einmal trafen. Defoe markierte seine Treffer im November und Dezember 2004.

Video - #SotipptderBoss: Bayern stolpert, Leipzig kocht Schalke ab

02:51
0
0