Eurosport

Thierry Henry in Gesprächen mit FC Arsenal über Nachfolge von Arsene Wenger

Rückkehr möglich: Henry in Gesprächen mit Arsenal

18/05/2018 um 11:17Aktualisiert 18/05/2018 um 11:21

Nach der Trennung von Arsene Wenger ist der FC Arsenal weiter auf der Suche nach einem neuen Trainer. Beste Aussichten auf den Job im Emirates hat zwar weiterhin Mikel Arteta, doch die "Gunners" basteln im Hintergrund auch an einem Plan B, sollte sich der Deal mit dem Assistenten von Pep Guardiola doch zerschlagen. Laut "Sun" steht dabei mit Thierry Henry eine weitere Klublegende im Fokus.

Mit 226 Toren ist Thierry Henry der beste Torschütze in der Vereinsgeschichte des FC Arsenal. Insgesamt bestritt der 40 Jahre alte Franzose 369 Spiele für die "Gunners". Nun könnten noch einige auf der Trainerbank hinzukommen. Denn der ehemalige Weltklasse-Stürmer steht bei den Klubbossen auf der Liste für die Nachfolge von Arsene Wenger als Teammanager.

Henry gehörte bis 2016 schon einmal dem Trainerstab der "Gunners" an, musste aber seinen Posten als U18-Coach räumen, weil Arsene Wenger Henrys Aufgaben als TV-Experte bei Sky mit denen in Arsenals Jugendabteilung als nicht vereinbar ansah.

Video - Anerkennung zum Abschied: Wenger bekommt überraschendes Geschenk

01:01

Arteta bleibt Top-Kandidat

Allerdings ist Henry bei Arsenal nur die Backup-Lösung. Top-Kandidat auf die Wenger-Nachfolge bei Mikel Arteta. Der Spanier, selbst mit einer Vergangenheit bei den "Gunners", ist derzeit noch bei Manchester City unter Vertrag und dort als Co-Trainer von Pep Guardiola angestellt. Englische Medien gehen davon aus, dass der 36-Jährige bei Arseal in Wengers Fußstapfen treten wird.

Auch Wenger selbst traut dem ehemaligen Mittelfeldspieler seine Nachfolge zu:

"Er kennt den Verein gut und weiß, worauf es hier ankommt. Er war der Kapitän. Warum also nicht? Mikel war Guardiolas Assistent. Also hat er meiner Ansicht nach die Qualität."

Video - 5 Transfergerüchte des Tages: Was läuft da zwischen Bayern und Bonucci?

01:00
0
0