Getty Images

Berater von Mesut Özil äußert sich zu Wechsel-Gerüchten um Arsenal-Star

Özil-Berater äußert sich zu Wechsel-Gerüchten

02/01/2019 um 20:03Aktualisiert 02/01/2019 um 20:29

Aktuell fehlt Mesut Özil beim FC Arsenal wegen Knieproblemen - Rückkehr unbekannt. Auch über seine sportliche Zukunft wurde zuletzt immer wieder spekuliert. Özil-Berater Erkut Sögüt hat gegenüber "Spox" und "Goal" dazu Stellung bezogen: "Mesut hat im Januar des vergangenen Jahres einen neuen Vertrag unterschrieben, weil er seine Zukunft bei Arsenal gesehen hat. Daran hat sich nichts geändert."

Auch über den 2021 auslaufenden Vertrag hinaus könnte Özil möglicherweise bei den "Gunners" bleiben, meinte Sögüt.

Er ziehe es eigentlich vor, nicht in der Öffentlichkeit über Özils Situation zu sprechen. Aufgrund der anhaltenden Gerüchte wolle Sögüt nun aber einfach Klarheit schaffen.

Der Berater des ehemaligen DFB-Stars stellte klar:

"Mesut steht zu 100 Prozent zum FC Arsenal. Er liebt den Klub, teilt die Werte, für die der Verein einsteht und will bei keinem anderen Klub sein."

Zuletzt kamen Spekulationen auf, der 30-Jährige könnte womöglich im Januar ausgeliehen werden. Bei Arsenal-Trainer Unai Emery, der im Sommer den jahrelangen Coach Arsène Wenger abgelöst hatte, passe Özil nicht in das taktische Konzept, heißt es in den englischen Medien.

Istanbul Basaksehir oder Inter Mailand galten als größte Interessenten.

Video - 5 Transfergerüchte des Tages: Schalke will Liverpool-Stürmer holen

01:18
0
0