+++ Aktuelle Meldung von Dienstag, 18:45 Uhr +++

Die Polizei der britischen Kanalinsel Guernsey hat die Suche nach dem verschollenen Flugzeug mit dem argentinischen Fußballprofi Emiliano Sala an Bord am Dienstagabend unterbrochen. Geplant sei, die Suche am Mittwoch fortzusetzen. Die Ermittler machten allerdings wenig Hoffnung auf eine Rettung des 28-Jährigen, eines weiteren Passagiers sowie des Piloten der Kleinmaschine, die am Montagabend rund 20 Kilometer nördlich von Guernsey vom Radar verschwunden war.

Ligue 1
Ein Jahr nach dem Unglück: Salas Tod beschäftigt die Fußball-Welt weiter
21/01/2020 AM 13:23

"Einige schwimmende Objekte wurden im Wasser gesichtet", teilte die Polizei nach stundenlanger Suche mit: "Wir konnten allerdings nicht feststellen, ob sie von dem vermissten Flugzeug stammen. Wir haben auch keine Anzeichen der Menschen an Bord gefunden. Wenn sie auf dem Wasser gelandet sind, stehen die Überlebenschancen leider schlecht."

Was bisher geschah:

Eine mehrstündige Suchaktion in der Nacht zu Dienstag war wegen starker Winde, unruhiger See und schlechter Sicht ergebnislos abgebrochen worden. Am Dienstagmorgen wurde die Suche mit Hubschraubern der britischen und französischen Küstenwache wieder aufgenommen.

"Mehr als 1000 Quadratmeilen wurde mit fünf Flugzeugen und zwei Rettungsbooten abgesucht", teilte die Polizei auf Guernsey mit, "es wurde keine Spur vom Flugzeug gefunden." Die Suche werde aber fortgesetzt.

An Bord der verschwundenen Maschine sollen sich neben dem Piloten zwei Passagiere befunden haben. Dass Emiliano Sala in der Maschine war, bestätigten französischen Behörden. Die Aussichten auf ein Überleben der beiden Insassen sind äußerst gering, die Wassertemperatur im Kanal beträgt derzeit nur rund zehn Grad.

Die französische Küstenwache bestätigte, dass ein Kleinflugzeug über dem Ärmelkanal am Montagabend vom Radar verschwunden sei.

Polizei bestätigt: Sala an Bord der Maschine

Von Seiten der britischen Küstenwache hieß es, sie unterstütze die Küstenwache Guernsey bei der Suche nach einem verschwundenen Flugzeug in der Region um die Kanalinsel Alderney. Um 20:23 Uhr am Montagabend alarmierte die Flugsicherung die Küstenwache, dass eine Maschine etwa 15 Kilometer nördlich von Guernsey verschwunden sei.

Der Pilot hatte laut Polizeiangaben bei der Flugkontrolle auf der Nachbarinsel Jersey darum gebeten, die Flughöhe verringern zu dürfen. Danach brach der Kontakt zum Tower ab.

Die Polizei von Guernsey teilte mit, das betroffene Flugzeug sein von Nantes nach Cardiff unterwegs gewesen und habe zwei Personen an Bord gehabt. Aus Kreisen der französischen Polizei verlautete, Sala sei an Bord der Maschine gewesen. Dies bestätigte auch Frankreichs zivile Luftfahrtdirektion DGAC.

Der 28 Jahre alte Stürmer Sala hatte am Wochenende seinen Wechsel vom französischen Erstligisten FC Nantes zu Cardiff City in die englische Premier League perfekt gemacht. Die Ablöse soll rund 17 Millionen Euro betragen - Rekord für den Klub. In der Hinrunde waren ihm 12 Treffer in der Ligue 1 gelungen, nun sollte er dem 18. der Premier League im Kampf gegen den Abstieg unterstützen - der Vertrag war bis 2022 datiert.

Cardiffs Klubpräsident Mehmet Dalman erklärte: "Wir sind sehr besorgt angesichts der Nachricht und warten auf eine Bestätigung, bevor wir uns weiter äußern", während der FC Nantes unter dem Hashtag #PrayforSala seine Hoffnung unterstrich,dass "Sala und die anderen Passagiere doch noch gesund aufgefunden werden mögen".

In Nantes wollen sich die Fans am Abend in der Innenstadt versammeln und gelbe Tulpen als Zeichen der Solidarität und Anteilnahme am Brunnen auf der Place Royale niederlegen. Präsident Waldemar Kita sagte:

Ich denke an seine Freunde, seine Familie. Ich habe noch immer Hoffnung, er ist ein Kämpfer. Es ist noch nicht vorbei, vielleicht ist er irgendwo. Die Unterstützung, die wir erhalten, berührt uns sehr.

Sala spielte seit 2010 in Frankreich und seit 2015 für Nantes.

Cardiff City teilte mit, man habe das Training am Dienstag umgehend morgens abgesagt, die Gedanken aller im Verein seien bei Emiliano Sala: "Wir beten weiter für gute Neuigkeiten."

Das am Mittwoch anstehende Pokalspiel des FC Nantes wurde vom französischen Fußballverband abgesagt, es soll am kommenden Sonntag nachgeholt werden.

Der Vater von Emiliano Sala reagierte schockiert auf die Nachrichten aus Europa, den argentinischen Radiosendern Latina und C5N sagte er: "Mir fehlen die Worte - mein Sohn ist Alles für mich. Hoffen wir, dass die Dinge ein gutes Ende nehmen!"

Mehr in Kürze!

Premier League
Wegen Ablösestreit um Sala: Transfersperre droht
04/11/2019 AM 11:16
Fußball
Haftstrafen im Skandal um Bilder des Leichnams von Sala
23/09/2019 AM 18:07