Getty Images

Später Elfer bringt Liverpool die Spitze

Später Elfer bringt Liverpool die Spitze
Von Eurosport

17/03/2019 um 17:10Aktualisiert 17/03/2019 um 17:42

Der FC Liverpool hat am 31. Spieltag in der Premier League beim FC Fulham mit 2:1 (1:0) gewonnen und vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Sadio Mané brachte das Team von Jürgen Klopp in der 26. Minute in Führung. Nach einem Fehler von Virgil Van Dijk und Alisson Becker gelang Ryan Babel (74.) der Ausgleich. James Milner sicherte den "Reds" in der 81. Minute per Elfmeter den Sieg.

So lief das Spiel:

Erster Auftritt der Bayern-Besieger, gegen den Abstiegskandidaten Fulham musste für die Reds ein Sieg her, um an ManCity vorbeizuziehen. Doch die Gastgeber unter Neucoach und Ranieri-Nachfolger Scott Parker begannen stark. Nach gut zehn Minuten konnten die Londoner mit 55 Prozent Ballbesitz auftrumpfen, die Reds taten sich zunächst schwer.

Nach gut 20 Minuten verlagerte sich der Ballbesitz dann langsam aber sicher richtung Liverpool. Doch die Reds konnnten nicht allzu viel damit anfangen – die Defensive der Gastgeber stand gut, es fehlten die zündenden Ideen.

Die hatten sich die Gäste offenbar allesamt für die 26. Minute aufgespart: Sadio Mané auf links kombinierte einen wunderschönen Doppelpass mit Roberto Firmino und zog aus rund zwölf Metern zum 0:1 ab.

Anschließend machten die Cottages ein bisschen auf und lief vorne höher an, kam aber in der Offensive so gut wie gar nicht zum Zug. Die Reds wirkten wie im Schongang und so ging es mit nur einem Treffer in die Kabine.

Nach der Pause machten beide Mannschaften zunächst ohne Wechsel weiter. Auch spielerisch ging es konstant weiter: Fulham kam vor dem Tor nicht zum Zug, die Reds kontrollierten weiter die Partie und verwalteten die knappe Führung, ohne offensiv zu glänzen.

Rund eine halbe Stunde vor dem Ende witterte Fulham dann erstmals Morgenluft: Floyd Ayité traf aus dem Abseits (63.), Ryan Babel konnte einen vielversprechenden Konter nicht gewinnbringend abschließen. Kurz darauf aber machte der Niederländer alles wieder gut: Virgil Van Dijks Kopfballrückgabe auf Alisson geriet zu kurz, der Keeper ging statt mit den Händen mit dem Fuß zum Ball – und Babel spitzelte ihn rein (74.).

Doch die Freude währte nicht lange. Mohamed Salah flankte in den Strafraum, am Fünfer zog Keeper Sergio Rico seinen Gegenspieler Mané mit beiden Händen zu Boden – der nächste Aussetzer der Partie. James Milner verwandelte den fälligen Elfmeter zur erneuten Liverpooler Führung (1:2, 81.).

Diese gaben die Reds dann kein zweites Mal aus der Hand und schoben sich vorläufig wieder auf den ersten Tabellenplatz.

Der Tweet zum Spiel:

Mit seinem 0:1 (26.) und seinem 17. Saisontor überholte Sadio Mané seinen Landsmann Demba Ba, als der Senegalese mit den meisten Premier League Toren in einer Saison.

Das fiel auf: Bestform

Was wäre Liverpool dieser Tage ohne Sadio Mané? Das 0:1 des Senegalesen aus der 26. Minute war der siebte Treffer im fünften Spiel für den Außenstürmer – in Zeiten von Mo Salahs Torflaute der Sieggarant der Reds.

Die Statistik zum Spiel: Serie

Das 2:1 vom Sonntag war der sechste Sieg der Reds in Folge gegen die Cottages. Deren letzter Triumph über Liverpool datiert aufs Jahr 2012.

Die Stimme zum Spiel:

Ryan Babel (Stürmer FC Fulham): "Das war typisch für unsere Saison. Die Leistung über 90 Minuten hat gestimmt - aber man braucht eben auch ein bisschen Glück und Abgezocktheit."

Video - Champions League: Klopp kann aufatmen - so lief die Auslosung

11:55
0
0