Bisher gaben die Reds rund elf Millionen Euro jährlich für die Jugendarbeit aus. In den vergangenen Jahren wurden dagegen 546,7 Millionen Euro für neue Spieler investiert. Der Gewinn der Champions League und die aktuell klare Führung in der Premier League sind ein Ergebnis davon.
Die Weiterentwicklung im Jugendbereich hält Jugendakademie-Leiter Alex Inglethorpe derweil vor allem Trainer Klopp zugute. Der ehemalige BVB-Coach sei "der beste Jugendtrainer der Welt" und im Bezug auf die Nachwuchsarbeit sehr leidenschaftlich, so Inglethorpe im Interview mit "The Athletic".

Liverpool investiert für eigenen Nachwuchs

Bundesliga
Ajax buhlt um Müller: "Er ist jederzeit willkommen"
UPDATE 15/10/2019 UM 08:10 UHR
"Ich denke, dass es dem gesamten Klub hilft, einen Manager zu haben, der frei von Angst ist. (…) Wenn er sieht, dass es ein junger Spieler besser macht als ein älterer, wird er ihn einsetzen", erklärte der 47-Jährige, der sich über den Neubau in Kirkby nordöstlich von Liverpool freut:
Das ist sehr aufregend. Die U23 wird ihren Platz im neuen Gebäude haben – das wird eine anzustrebende Vision für alle jungen Spieler sein. Die erste Mannschaft direkt vor Ort zu haben, wird uns sehr helfen.
1,1 Millionen Euro sollen für ein Familiengebäude investiert werden, in dem Eltern und Geschwister der Akademiespieler Zeit verbringen können.
Das Ziel des Champions-League-Sieger ist es, wieder vermehrt Spieler aus der eigenen Jugend zu Leistungsträgern im Verein zu machen - ähnlich wie in vergangenen Jahren Steven Gerrard, Jamie Carragher oder Michael Owen.

Trent Alexander-Arnold ist Stammspieler in Liverpool

Fotocredit: Getty Images

Inglethorpe glaubt an Reds-Jugend

Im aktuellen Liverpooler Kader kann das einzig Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold (Marktwert 80 Mio. Euro) von sich behaupten. Weitere Jugendspieler aus den letzten Jahren wurden dagegen gewinnbringend verkauft, so z.B. Ryan Kent (7,2 Mio. Euro/Rangers) oder Rafael Camacho (5 Mio. Euro/Sporting).
Inglethorpe weiß auch um die Schwierigkeit, sich als Nachwuchspieler im topbesetzten Liverpool-Kader durchzusetzen. Schließlich müsse man dann "den Platz eines Spielers einnehmen, der die Champions League gewonnen und dem Team geholfen hat, die Tabellenführung der Premier League zu erobern".
Dennoch glaubt der Akademieleiter daran, dass sich weitere junge Spieler einen Platz bei den Profis erkämpfen können. "Es gibt hier Spieler, die in der ersten Mannschaft spielen werden", so Inglethorpe, man müsse einfach Geduld haben.
Das könnte Dich auch interessieren: Demirbay verrät: War nicht bereit für den BVB und Klopp

Flugkopfball-Tor von Robben! Stars zaubern bei van der Vaarts Abschied

Bundesliga
Boateng trennt sich von Berater - Signal in Richtung Transfer?
UPDATE 15/10/2019 UM 07:26 UHR
EM-Qualifikation
Trotz UEFA-Ermittlungen: Türkische Spieler wiederholen militärischen Gruß
UPDATE 15/10/2019 UM 06:44 UHR