SID

Özil will Vertrag bei Arsenal aussitzen: "Ich gehe nirgendwo hin!"

Özil will Vertrag bei Arsenal aussitzen: "Ich gehe nirgendwo hin!"

17/10/2019 um 12:38Aktualisiert 17/10/2019 um 14:04

Ex-Nationalspieler Mesut Özil will den FC Arsenal auf keinen Fall vorzeitig verlassen. "Ich besitze einen Vertrag bis 2021, und bis dann werde ich auch bleiben", sagte Özil dem Online-Sportmagazin "The Athletic". Der Mittelfeldspieler war zuletzt unter Trainer Unai Emery häufig nur Ersatz, kam nur in zwei von elf Pflichtspielen bei den "Gunners" zum Einsatz.

    "Es kann schon mal schwierige Zeiten geben, aber das ist kein Grund zu fliehen", sagte Özil. Dann führte er weiter aus:

    "Wenn mich die Leute auf der Straße ansprechen, sage ich immer: Dies ist mein Zuhause. Ich gehe nirgendwo hin."

    Im Interview beklagte er, dass Fans und Medien ihn nach Niederlagen stets kritisieren. "Wenn es in einem wichtigen Spiel nicht gut läuft, ist es immer meine Schuld", sagte Özil. "Wenn das wahr wäre - wie erklärt man dann unsere Ergebnisse in großen Spielen, bei denen ich gefehlt habe? Da gibt es keinen wirklichen Unterschied."

    Einige Gegner seien "schlicht besser" als Arsenal.

    Unai Emery, Mesut Özil - FC Arsenal

    Unai Emery, Mesut Özil - FC ArsenalGetty Images

    Özil fühlte sich nicht mehr respektiert

    Nicht zu spielen, sei für den 31-Jährigen eine schwer zu akzeptierende Situation: "Nicht involviert zu sein, die Spiele von zuhause aus zu schauen, da fühle ich mich hilflos", sagte er. Trotzdem bleibt Özil zuversichtlich.

    "Ich schiebe zum ersten Mal in meiner Karriere nach jedem Training Extra-Schichten, um bereit zu sein. Ich weiß, was es braucht, und glaube an mich. Ich werde spielen."

    Video - Das muss Özil tun, um wieder eine Chance bei Arsenal zu haben: Trainer klärt auf

    00:52