Noch einmal zwei Profis könnten neu dazukommen, falls mehr als ein Spieler wegen einer Kopfverletzung nicht mehr weitermachen kann. Dann stünden der gegnerischen Mannschaft zum Ausgleich ebenfalls zwei weitere Wechsel zu. Dieser "Gefallen" könnte dann ausgeglichen werden, falls auch das andere Team wegen Kopfverletzungen zu zwei Wechseln gezwungen wäre.
Das Experiment wäre eine Reaktion auf die am Mittwoch von den Regelhütern des International Football Association Board (IFAB) verkündete Testphase für eine zusätzliche Auswechslung beim Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.
Wie das IFAB und der Weltverband FIFA mitteilten, sollen entsprechende Versuche im Januar beginnen. Interessierte Konföderationen, Verbände und Wettbewerbsorganisatoren können sich für eine Teilnahme an der Testphase bewerben.
Bundesliga
Coman stellt neuen Bayern-Rekord auf
17/12/2020 AM 08:30
Die Deutsche Fußball Liga (DFL) kündigte an, sich mit einer möglichen Umsetzung in Bundesliga und 2. Liga befassen zu wollen.
Das könnte dich auch interessieren: Nach Niederlage: Mourinho schießt gegen Klopp
(SID)

Flick für Lewandowski als Weltfußballer: "Mehr als verdient"

Bundesliga
Nach Derbysieg: Leverkusen mit Rückenwind ins Bayern-Duell
17/12/2020 AM 08:09
La Liga
Aufwärtstrend fortgesetzt: Barça ringt Real Sociedad im Topspiel nieder
16/12/2020 AM 22:19