Sowohl Rüdiger als auch Kepa hatten die 2:5-Niederlage am Samstag von der Bank aus verfolgt. Die Gemüter und der Frust sind scheinbar erst ein Tag später auf dem Trainingsplatz hochgekocht.
Zuerst berichtete der "Telegraph" über den Zoff im Training, anschließend bestätigten dies weitere englische Medien. Laut "Telegraph" war der Auslöser des Streits ein hartes Einsteigen von Rüdiger gegen Kepa. Der spanischen Nationalspieler reagierte daraufhin wütend.
Bei der anschließenden Auseinandersetzung blieb es aber offenbar nicht nur bei einem Wortgefecht, demnach mussten Mannschaftskameraden eingreifen und die beiden trennen.
Bundesliga
Zorc und Watzke knöpfen sich BVB-Spieler vor
04/04/2021 AM 17:17
Anschließend schickte Trainer Thomas Tuchel den Innenverteidiger vorzeitig in die Kabine. Rüdiger habe sich später von sich aus bei Kepa entschuldigt.
Dem Bericht zufolge soll der Blues-Coach zufrieden sein, dass die Angelegenheit geklärt ist. Deshalb seien auch keine weiteren Maßnahmen seitens des Vereins zu erwarten.
Das könnte Dich auch interessieren: Rassismus-Eklat in Spanien: Valencia verlässt den Platz

Stürmt Haaland bald für Chelsea? Das sagt Tuchel

2. Bundesliga
3:0-Führung verspielt! Böses Erwachen für HSV im Nordduell
04/04/2021 AM 13:40
Premier League
Ansage nach Chelsea-Blamage: Das fordert Tuchel von seinen Stars
03/04/2021 AM 18:10