Mit der jetzigen Äußerung seines Beraters sollte beim DFB endgültig das Thema vom Tisch sein, bis zu einer eventuellen Verfügbarkeit einen "Platzhalter" zu installieren.
"Jürgen hat das in den vergangenen Jahren schon immer betont, dass er sicherlich irgendwann mal für das Amt des Bundestrainers zur Verfügung stehen könnte, wenn der DFB einen Trainer sucht und Jürgen gerade keinen Klub betreut", sagte Marc Kosicke. Klopp sei aber mit seiner Arbeit in Liverpool "noch gar nicht fertig. Es ist kein Hintertürchen offen, weil Jürgen noch drei Jahre Vertrag hat bei den Reds."
Kosicke betreut auch Ralf Rangnick, der ebenfalls als Löws Erbe gehandelt wird. "Er ist interessiert am Job des Bundestrainers. Dass er manchmal gewisse Dinge ganzheitlicher interpretiert, liegt in der Natur der Sache", sagte Kosicke. "Aber in erster Linie würde er gerne Bundestrainer sein."
Bundesliga
"Steht vorerst nicht zur Verfügung": BVB muss auf Morey verzichten
15/03/2021 AM 16:14
Rangnick sei Anfang 60 und topfit: "Das wäre die Krönung seiner Karriere."
Rangnick wird allerdings auch von Schalke 04 umworben, Kontakt wurde via Kosicke bereits aufgenommen. Direkte Gespräche soll es aber "frühestens in den nächsten Tagen" geben.
WER SOLLTE NACH DER EM NEUER BUNDESTRAINER WERDEN?
Das könnte Dich auch interessieren: Thiago oder nix: Was die Reds jetzt vom "Königstransfer" erwarten
(SID)

Drei Eigentore in 18 Minuten: Fehlerfestival in Eredivisie

U21-EM
Moukoko für U21-EM nominiert - Wirtz nicht dabei
15/03/2021 AM 11:27
Bundesliga
Der LIGAstheniker - Fall Rose: Warum wollen alle, dass er entlassen wird?
15/03/2021 AM 10:10