Das 25. Trainerduell zwischen Pep Guardiola und José Mourinho nahm vom Anpfiff weg die erwartete Entwicklung. Die dank 15 Pflichtspielsiegen in Serie nur so vor Selbstvertrauen strotzenden Citizens dominierten die Partie umgehend, mussten nach einer knappen Viertelstunde aber das erste Mal kräftig durchpusten, als ein Freistoß von Tottenham-Angreifer Harry Kane an den rechten Pfosten klatschte (14.).
Die Hausherren ließen sich von Tottenhams kurzem Störfeuer jedoch nicht weiter beirren und gingen ihrerseits in der 23. Minute in Führung. Nach Foulspiel des früheren Bayern-Profis Pierre-Emil Höjbjerg am zuletzt so formstarken Ilkay Gündogan bekam City zurecht den Strafstoß zugesprochen. Rodri übernahm die Verantwortung vom Punkt und brachte den Ligaprimus mit 1:0 in Front (23.).
Kurz vor der Pause verpasste die dominante Guardiola-Elf per Doppelchance eine höhere Führung. Erst verhinderte Tottenhams Davinson Sánchez mit einer grandiosen Rettungstat gegen Gündogan das Gegentor, direkt im Anschluss touchierte Bernardo Silvas Schuss aus 13 Metern noch die Oberkante der Latte (42.).
Bundesliga
Drei Dinge, die auffielen: Degradierung oder nicht? Unruhe um Reus
13/02/2021 AM 18:48
Die Citizens benötigten nach dem Seitenwechsel nur kurz, um die Partie in vorentscheidende Bahnen zu lenken. Und wer sonst als der Spieler des Monats Januar in der Premier League hätte für das 2:0 sorgen sollen? Nach Steckpass von Raheem Sterling nahm Ilkay Gündogan den Ball im Sechzehner mit links mit und traf ganz frech mit der Pike in die kurze Ecke (50.).
Doch der Lauf des deutschen Nationalspielers war noch nicht zu Ende: Nach einem langen Abschlag von Torwart Ederson startete Gündogan aus der eigenen Hälfte durch, ließ Gegenspieler Sánchez im Eins gegen Eins alt aussehen und schob auf elf Metern elegant zum 3:0 ein (66.).
Der eingewechselte Gareth Bale scheiterte in der Schlussphase nach starkem Solo noch an Ederson (81.), auf der Gegenseite verhinderte Spurs-Keeper Hugo Lloris gegen Sterling Schlimmeres (89.) - am 16. Pflichtspielsieg in Folge änderte das für die furios Richtung Meisterschaft rasenden Citizens nichts mehr.

Die Stimmen zum Spiel:

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Ein verdienter Sieg für uns! Wir haben so gespielt, wie wir es uns gegen diesen Gegner vorgenommen haben."
Rodri (Manchester City): "Gegen diese Art von Teams ist es nie einfach. Ich bin umso glücklicher, dass wir gewonnen und drei wichtige Punkte geholt haben."
José Mourinho (Trainer Tottenham Hotspur): "Ich bin sehr zufrieden mit der Einstellung meiner Jungs. Ich hatte Spieler auf dem Feld, die vor wenigen Tagen zwei Stunden auf dem Feld standen und heute alles gegeben haben."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Die nächste Gündogan-Gala

Ilkay Gündogan befindet sich momentan in der Form seines Lebens. Auch gegen Tottenham brachte der 30-Jährige seine neu entdeckten Torjägerqualitäten mit einem Doppelpack zum Tragen und wirbelte die Tottenham-Defensive mit zahlreichen tiefen Läufen durcheinander.
Immer wieder bot sich Gündogan klug in den Räumen zwischen den Ketten der Spurs an und war von Tottenhams Defensive nicht zu greifen. Der ehemalige Dortmunder gab die meisten Torschüsse aller Spieler auf dem Feld ab (4) und brachte 45 von 52 Pässen an den Mann.

Die Statistik: 11

Ilkay Gündogan hat in den vergangenen zwölf Premier-League-Spielen elf Tore erzielt. In seinen 82 Ligapartien davor traf der zehn Mal.
Das könnte Dich auch interessieren: FC Bayern bestätigt: Upamecano-Transfer perfekt!

Bayern-Trainer Flick: So geht es dem coronaerkrankten Müller

Süper Lig
Özil feiert Startelf-Debüt und Torvorlage bei Fenerbahce-Sieg
13/02/2021 AM 18:36
Ligue 1
Mit Draxler-Tor: PSG schlägt Nizza und übernimmt Tabellenspitze
13/02/2021 AM 18:20