John McGinn erzielte die Führung für Villa nach 20 Sekunden. Es war der zweitschnellste Gegentreffer, den die Citizens in ihrer Premier-League-Geschichte kassierten. Newcastle-Urgestein Alan Shearer hatte im Januar 2003 nach 10 Sekunden gegen die Skyblues getroffen.
Phil Foden (22.) glich für City aus, Rodri (40.) drehte die Partie. Kurz vor der Halbzeit sah Citys John Stones (44.) die Rote Karte. Nach der Pause musste Villas Matty Cash nach zwei Gelben Karten binnen vier Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.
Zwei Tage nach dem Rauswurf des Startrainers José Mourinho hatte sich zuvor Tottenham Hotspur im Kampf um die Champions League zurückgemeldet.
Premier League
Forbes-Liste: Ronaldo schlägt Messi - Lewandowski in den Top Ten
GESTERN AM 13:21
Beim Debüt des Interims-Teammanagers Ryan Mason siegten die Londoner nach drei Spielen ohne Dreier 2:1 (0:1) gegen den FC Southampton und rückten als Tabellensechster bis auf zwei Punkte an den vierten Rang heran.
Premier League: Ergebnisse und Tabelle

Bale und Son treffen für die Spurs

Der 29-jährige Mason, der seine Karriere 2018 wegen der Spätfolgen nach einem Schädelbruch hatte beenden müssen, trat am Dienstag bis Saisonende die Nachfolge Mourinhos an.
Der Portugiese war einen Tag zuvor wegen der anhaltenden sportlichen Probleme und interner Querelen mit der Mannschaft gefeuert worden.
Danny Ings (30.) brachte die Spurs, die ihre Teilnahme an der Super League in der Nacht zu Mittwoch abgesagt hatten, in Rückstand. Gareth Bale (60.) und Heung-Min Son (90., Foulelfmeter) drehten das Spiel.

Son Heung-Min jubelt über ein Tor von Tottenham Hotspur

Fotocredit: Getty Images

Das könnte Dich auch interessieren: "Pure Angst!" Schalke-Spieler von eigenen Fans geschlagen und getreten
(SID)

Abstieg! S04-Trainer Grammozis: "Harte Stunde für alle Schalker"

Serie A
Conference statt Champions League: Warum Mourinho die kleinere Bühne guttut
17/09/2021 AM 10:35
WM-Qualifikation
Trotz Weltrekord: Dämpfer für Italien - England klar auf Kurs
06/09/2021 AM 01:03