Acht Prozent seien homo- oder transphob gewesen. Die meisten Beleidigungen verzeichnete der Klub im Januar 2021.
Vereine aus der englischen Premier League hatten die Initiative gestartet, die vom 30. April bis zum 3. Mai dauern soll. In dieser Zeit werden keine Postings auf den verschiedenen Kanälen in den sozialen Medien veröffentlicht.
Auch die deutschen Profiklubs TSG Hoffenheim und FC St. Pauli sowie die Europäische Fußball-Union UEFA kündigten an, sich dem Boykott anzuschließen.
Bundesliga
Frankfurt offenbar mit Bobic-Nachfolger einig - kommt auch Glasner?
30/04/2021 AM 12:50
Aus der Formel 1 schloss sich zudem unter anderem Rekordweltmeister Lewis Hamilton an, auch der Tennis-Weltverband ITF verzichtet auf Posts.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Atléti, Real, Barça oder Sevilla - irrer Showdown in LaLiga
(SID)

Real Madrid will Eintracht-Star - und bietet Jovic im Tausch

2. Bundesliga
"Macht keinen Sinn mehr": HSV kapituliert im Aufstiegskampf
30/04/2021 AM 10:34
La Liga
Vázquez zu Bayern? Real erhöht das Angebot
30/04/2021 AM 10:34