Die Beziehung zwischen Jürgen Klopp und Mohammed Salah ist im Laufe der aktuellen Saison deutlich abgekühlt.
Galten Trainer und Stürmer noch in den ersten Klopp-Jahren als kongeniales Duo, prägen mittlerweile Unstimmigkeiten und immer wieder Knatsch die Szenerie.
"Mein Verhältnis zu Klopp ist ein normal-professionelles. So würde ich das beschreiben", sagte Salah in einem Interview mit der "Marca" vor dem Hinspiel im Viertelfinale der Champions League gegen Real Madrid und ließ damit tief blicken.
Premier League
Abschied beschlossen: Jagd auf ManCity-Star Agüero eröffnet
29/03/2021 AM 19:22
Für den Ägypter ist das Aufeinandertreffen mit den Königlichen ein durchaus besonderes Spiel. Immerhin wird er regelmäßig mit einem Wechsel in die spanische Hauptstadt in Verbindung gebracht.

Salah schwärmt von Zidane

Erneut wurde er nun darauf angesprochen und tat alles, um im Gespräch zu bleiben.
"Ich hoffe, dass ich noch viele Jahre spielen kann. Warum also nicht", entgegnete er auf die Frage, ob er seine Zukunft in Spanien sähe. Schließlich wisse niemand, "was in der Zukunft passiert. Vielleicht spiele ich also eines Tages in Spanien, ja."
Im Vergleich der unterkühlten Worte in Richtung Klopp, geriet Salah über Zinédine Zidane regelrecht ins Schwärmen.
"Er ist ein fantastischer Trainer, hat drei Mal die Champions League gewonnen und macht einen tollen Job mit dem Team. Er war schon eines meiner Idole, als ich noch ein Kind war", sagte der Linksfuß über den Real-Coach.
Salahs Vertrag beim FC Liverpool läuft noch bis in den Sommer 2023. "Wir werden sehen, was passiert", sagte der Stürmer weiter. "Im Moment möchte ich aber nicht näher darauf eingehen."
Das könnte Dich auch interessieren: Lewy-Alarm beim FC Bayern

Löw und Havertz erklären erneuten Trikot-Protest

Bundesliga
Liverpool lockt: Verliert RB den nächsten Innenverteidiger?
29/03/2021 AM 10:25
Bundesliga
Lewandowski-Diagnose steht: Einsatz gegen Leipzig unwahrscheinlich
29/03/2021 AM 06:38