Am Mittwoch hatte die türkische Nachrichtenagentur DHA berichtet, dass sich Özil und Fenerbahce über die Vertragsdetails bereits einig seien. Dies dementierte anschließend Özils Berater Erkut Sögüt, der ebenfalls von einer Entscheidung in den kommenden Tagen sprach. Auch DC United aus der Major League Soccer gilt als Interessent an dem 32-jährigen Özil, der 2013 von Real Madrid für 47 Millionen Euro nach London gekommen war und dessen Vertrag im Sommer ausläuft.
Arteta würde eine schnelle Einigung auch im Interesse Arsenals begrüßen. Der Klub zahlt Topverdiener Özil 350.000 Pfund pro Woche. "Wenn wir diesen Monat etwas hinkriegen, dann weil es gut ist für beide Parteien. Gut für Mesut und seine Zukunft und gut für den Verein", so der Spanier. Seit März 2020 hat Özil nicht mehr für Arsenal gespielt und war zuletzt nicht einmal für den Premier-League-Kader nominiert worden.
Das könnte Dich auch interessieren: Sechs-Talente im Bayern-Training dabei? Flick völlig überrumpelt
Premier League
Einigung mit Fenerbahce, Wechsel in die USA? Özil-Berater äußert sich
06/01/2021 AM 10:46
(SID)

Gerücht elektrisiert Liverpool: Klopp jagt Mbappé

Premier League
Özil bei Arsenal vor neuer Chance - Wenger bietet Hilfe an
02/01/2021 AM 11:54
Fußball
"Auf jeden Fall eingeladen": Özil kündigt klärendes Gespräch mit Löw an
28/07/2021 AM 14:24