Nach nur einer Woche wechselt Cristiano Ronaldo schon wieder - dieses Mal allerdings nicht den Verein, sondern seine Unterkunft. Nach seinem Transfer von Juventus Turin zu Manchester United, der Ende August kurz vor Schluss des Transferfensters eingefädelt worden war, zog Ronaldo vor wenigen Tagen mit seiner Familie in ein sechs Millionen Pfund teures Anwesen.
Wie die englische Zeitung "The Sun" berichtet, ist der portugiesische Nationalspieler inzwischen aber bereits wieder aus dem Haus geflohen. Der Hauptgrund dafür ist die nahe Lage zu einer Schafsweide. "Das Anwesen ist zwar wunderschön und liegt inmitten von Feldern und Wäldern, aber es war auch in der Nähe von Schafen, die am frühen Morgen sehr laut sind", verriet eine Quelle der "Sun".
Das Blöken der Tiere habe den Rhythmus des passionierten Schläfers Ronaldo gestört. Um maximale Leistungen abrufen zu können, schläft der 36-Jährige nämlich fünf Mal 90 Minuten am Tag, wie sein Privat-Coach einst erklärte.
Ligue 1
Von wegen 200 Millionen: So scheiterte der Mbappé-Wechsel zu Real
16/09/2021 AM 07:40
Zudem sei das Grundstück leicht einsehbar gewesen und ein naher Fußweg hätte dafür gesorgt, dass Ronaldos Privatsphäre gestört werden würde.
https://i.eurosport.com/2021/09/16/3221482.jpg

Ronaldo zieht in Haus von Ex-United-Spieler

Deshalb sei die Familie kurzerhand umgezogen. Die neue Unterkunft in Cheshire mit sieben Schlafzimmern soll einem ehemaligen Spieler von Manchester United gehören und einen Garten haben, der das Haus vor Blicken von außen abschirmt.
Zudem habe das Anwesen einen Pool, einen Kino-Raum sowie eine Garage für bis zu vier Fahrzeuge aus Ronaldos teurer Sportwagen-Sammlung. Da der Superstar bei seinem ersten Aufenthalt bei United in der Nähe gewohnt habe, fühle sich das neue Haus auch mehr nach einem Zuhause an.
"Seine Kinder gehen auf eine Privatschule und er hofft, dass er Georgina, sobald sich die Aufregung um seine Rückkehr zu United gelegt hat, mitnehmen und ihr seine Lieblingsorte in der Gegend zeigen kann", verriet die Quelle der "Sun".
Das könnte dich auch interessieren: Drei Dinge, die beim BVB auffielen: Der beste 18-Jährige der Welt

"Ein geiler Junge": Rose verteilt Sonderlob für BVB-Star

Champions League
Irres Tor-Spektakel: ManCity für Leipzig eine Nummer zu groß
15/09/2021 AM 20:54
Champions League
Dank Henderson-Dropkick: Liverpool gewinnt wildes Spiel gegen Milan
15/09/2021 AM 20:53